2001
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
2002
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Seite 1
Seite 2
Seite 3
Seite 4
Seite 5
Seite 6
Seite 7

August 2001

From: Wolfgang Mederle <wolfgang.mederle@stud.uni-muenchen.de>
Newsgroups: de.etc.fahrzeug.auto,de.alt.flame
Subject: Re: ACDC und Rauchbevormundung
Message-ID: <go86l9.j41.ln@DS9.mederle.de>
Es schrieb Wolfgang Krietsch:

>>Erklär mir doch mal, wo du das gelesen haben willst. Analphabeten (und
>>andere Menschen mit Leseproblemen) haben keine Diskussionsberechtigung
>>und haben sich gefälligst nicht dort einzumischen, wo ich gepflegt
>>polemisieren will.
>
> Mein Schwager ist Legastheniker. Der würde Dir bestimmt für diese
> verächtliche Äußerung gern mal durch's Gesicht laufen. Ich finde, er
> hat auch allen Grund dazu.

Du weißt genau, was ich gemeint habe. Dreh mir nicht das Wort im Mund
herum. Wenn Du nicht in der Lage bist, einem Diskussionsfaden zu folgen,
halt Dich heraus und plappere nicht unmotiviert dazwischen, sobald Du
auf ein Schlüsselwort stößt, das Dir Gelegenheit zur Demonstration
Deiner moralischen Überlegenheit suggeriert.

Daß Du Deinen Schwager hier indirekt zur Gewaltanwendung gegen mich
aufrufst, treibt mich fast dazu, meinem Vetter dritten Grades (dem mit
den zwei Y-Chromosomen und dem Hang zu ungezügelter Aggressivität) zu
stecken, daß sich Dein Schwager über sein Kohlblatt-Ohr lustig gemacht
hätte.

Schön langsam hab ich davon die Schnauze voll, daß man jedes Wort auf
die Goldwaage legen muß, um ja keinen Randgruppenbeschützer auf den Plan
zu rufen.

X-Post,F'up.

P.S.: Mederle's Law: Wer sich durch ein aus dem Zusammenhang gerissenes
Schlüsselwort zum Advokaten einer Minderheit berufen fühlt, deren
Gefühle der Benutzer dieses Wortes angeblich verletzt hätte, hat
verloren. [Kann ich das irgendwo einreichen?]
From: Sebastian Niehaus <niehaus@geocities.com>
Newsgroups: de.comp.os.unix.linux.misc,de.comp.os.unix.networking.misc
Subject: Re: brauche dringen Hilfe beim Routing
Date: 14 Aug 2001 12:04:06 +0200
Message-ID: <m31ymfq7op.fsf@niehaus.dynodns.net>
"Lars Grenzendoerfer" <lars.grenzendoerfer@hausnetz.de> writes:
                                          ^^^^^^^^^^^
                        der bouncte doch? *PLONK*

*PLONK* HTML

> wie schon genannt,

*PLONK* Ungeduld und neuer Thread

>habe ich Probleme mit dem Routing in meinem Netzwerk.


*PLONK* Viele Newsgroups ohne Follow-up-to

> Momentan hat es folgende Struktur:

> [cid:003701c122a0$4736f3e0$7801a8c0@jones]

*PLONK*


[...]


> Leider klappt es hier mit dem Routing nicht. Von "server" komme ich ins Internet aber von "jones" nicht. Per Telnet kann ich aber von

*PLONK* Zeilenlänge.

> "jones" ohne Probleme auf "gateway" zugreifen. Ich komme nur nicht darueber hinaus.

*PLONK* Fehlerbeschreibung.

[...]


> Vielleicht hilft Euch dies bei den Ueberlegungen. Ich bin fuer jeden Tip sehr dankbar. Falls Ihr doch noch weitere Infos benoetigt, dann
> gebt mir einfach per eMail Bescheid.

*PLONK* Hier lesen, hier schreiben

Merkst Du was?

[posted and mailed]
Newsgroups: de.talk.liebesakt
Subject: Re: Wie gehen Frauen mit  'nem sehr gutgebauten, lustbesessenen
Lover um?
From: "Sabine Schulz" <sabine@dr-dollar.zzn.com>
Date: Mon, 6 Aug 2001 00:59:41 +0200
"Ulrich Witte" <u.witte@gmx.de> schrieb:
>
> Ich hatte mal eine Freundin, die beim Sex sagte "Da koennte ja mehr
> sein". Buh, das war abtoernend :-)

Und noch 29 Dinge, die frau beim Sex nicht sagen sollte:

 1.) Vielleicht sollten wir doch das Licht ausschalten.
 2.) Weckst du mich auf, wenn du fertig bist?
 3.) Schnauf doch nicht so
 5.) Habe ich eigentlich die Webcam erwähnt?
 6.) Habe ich eigentlich die Pille genommen?
 7.) Wenn du das Rauchen aufgeben würdest, hättest du auch mehr Ausdauer...
 8.) Hoffentlich siehst du noch genauso gut aus, wenn ich wieder nüchtern
     bin.
 9.) Du bist fast so gut wie meine Ex.
10.) Mein Ex konnte aber viel viel länger...
12.) Ich besorg's mir jetzt doch besser selbst
14.) Es wäre schön, wenn du dir eine Tüte über den Kopf ziehen könntest
16.) Wie war noch mal dein Name?
17.) Mach jetzt Kaffee. Oder kannst du das etwa auch nicht?
18.) Nein, mein Schatz, ich habe Dich immer noch genau so lieb wie
     früher. Ich mache nur so langsame Bewegungen, damit keine Asche von
     meiner Zigarette ins Bett fällt.
19.) Was man mit ein wenig Selbstbeherrschung nicht alles aushalten kann.
20.) Wo ist eigentlich die Fernbedienung für den Fernseher?
22.) Hast du schon von der neuen Wunderpille 'Viagra' gehört?
23.) Bitte nimm mein Lachen nicht persönlich. Alle Menschen sehen nackt
     komisch aus.
24.) Was denn? Nur dafür hast du mich wach gemacht?
26.) Meine Freundinnen hatten doch recht - du bist eine Niete im Bett.
27.) Auch wenn du häßlich bist - du faszinierst mich.
28.) Sag mir Bescheid, wenn sich irgend etwas rührt...
29.) Wie? War das alles?

Grüße

Sabine
From: Georg Horn <horn@koblenz-net.de>
Newsgroups: de.rec.motorrad
Subject: Re: nochmal Gewinde
Date: Wed, 15 Aug 2001 14:20:23 +0200
Message-ID: <7epdl9.hd.ln@chopin.koblenz-net.lan>
Christoph Hakert <hakman@uni-koblenz.de> wrote:

> Ich bin ja kein Fan von /me2-postings,

Ich auch nicht.

Gruss,
Georg
From: "Elisabeth Wohlrab" <ellien@ellien.de>
Newsgroups: de.alt.fan.aldi
Subject: Re: Akkus naechste Woche sind Gurken
Date: Tue, 14 Aug 2001 20:17:37 +0200
Message-ID: <9lbr71$8p581$1@ID-14907.news.dfncis.de>
Sylvio Tabor schrieb:
> Die Akkus, die es naechste Woche im AS gibt, sind
> die absoluten Gurken, was die Kapazitaeten
> betrifft.

Was hast du gegen Gurken? Welche negativen Eigenschaften haben Gurken?
Die Kapazität einer typischen Gurke aus dem Garten meiner Eltern reicht
mindestens für einen 4-Personen Salat. Meistens bleibt dann aber eine
halbe Gurke übrig.
Gurken eignen sich auch für kosmetische Zwecke. Die Gurkenmaske klärt die
Haut und wenn man die Gurkenscheiben von den Augen genomment hat kann man
auch noch die Hasen mit füttern. Ausgehölte und wieder lecker gefüllte
Gurken aus dem Ofen haben auch eine wirklich grosse Schmeckkapazität.
Auch ein Zaziki ohne Gurken wäre eine sehr unschöne Sache.

Elly
From: Matthias Esken <muelleimer2001@usenetverwaltung.org>
Newsgroups: de.admin.news.groups
Subject: Re: RESULT: Einrichtung von de.rec.spiele.miniaturen
Date: Tue, 14 Aug 2001 19:08:42 +0200
Message-ID: <9lbsvr.3vodjm9.1@usenet.esken.de>
benni@hera.rbi.informatik.uni-frankfurt.de (Benni Bärmann) schrieb:

> Ralph Angenendt <ihr.name@strg-alt-entf.org> wrote:
>> Du sprichst auf "Benni B?rmann" an - der auch so im Result steht?
>
> Das bin ich. und das Fragezeichen war ein ´ä´(ae). Stimmt was nicht mit
> meiner Umlautcodierung? Oder darf man nicht mit Umlaut abstimmen?

Nein, nur mit "JA", "NEIN" oder "ENTHALTUNG".

Gruß,
     Matthias
Subject: Re: BOFH-Ausredengenerator
Date: Wed, 15 Aug 2001 14:30:09 +0200
From: Mirko Liss <mirko.liss@web.de>
Newsgroups: de.alt.sysadmin.recovery
On 15 Aug 2001, Juergen Ernst Guenther wrote:
> Das Dijkstrasche BASIC-Zitat kennst du?
>
> Gehirnzellen können sich nur sehr schlecht und nur
> teilweise regenerieren. Das sieht man schon bei jedem
> Schlaganfallpatienten.
>
> Die Frage ist nun, ob eine um so viel schwerere Deformation
> jemals wieder ein "normales Leben, wie wir es kennen"[tm]
> ermöglicht.

10 Hmm, da wird es wohl Zeit fuer mein Outing:
20 Ja, meine erste Programmiersprache war BASIC.
30
40 Puh, jetzt ist es raus.
50
60 Diese sieben Monate bereue ich noch heute.
70 Ich will nun auch keine faulen Ausreden in der
80 Art von "Der Interpreter war in's ROM gebrannt"
90 vorbringen. Ich weiss, es ist unverzeihlich.
100
110 Spaeter habe ich sehr viel in Maschinensprache,
120 Assembler und Forth programmiert.
130 Es war zuerst sehr, sehr schwer. Doch mit der
140 Zeit hat sich der Schaden zurueckgebildet.
150 Ich bin sicher, dass keine Spuren geblieben sind.
160
170
180 Freundliche Gruesse,
190
200 Mirko
210
220 --
230 "Du willst in Anbetungen nicht so schrill kreischen."
240 Diecicus Briefe an die Deaheser, II.1

--
Message ends.

Zurück
Weiter
Nach oben