2001
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
2002
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Seite 1
Seite 2
Seite 3
Seite 4
Seite 5
Seite 6
Seite 7

August 2001

From: Martin Kuras <mk033ssk033@uni.de>
Newsgroups: de.rec.sf.startrek.voyager
Subject: Re: Voyager war heut hammer oder? :)
Message-ID: <9lrglu$aqu4a$1@ID-23182.news.dfncis.de>
Date: Mon, 20 Aug 2001 19:16:41 +0200

[Submitter's Note: gekürzt]
Mirko Werneke <mw.usenet@gmx.net> schrieb:

> >Ich wundere mich warum Du so großen Wert auf die Unterscheidung
> >zwischen Natürlichkeit auf der einen und Technik auf der anderen Seite
> >legst, wo Du bisher nichteinmal ansatzweise begründen konntest
> >inwiefern das für die Definition von bewußtem Leben evident ist.
>
> weil es bisher immer so war!

_Das_ ist ja nun das umwerfenste Argument überhaut! ROTFL!

dazu fällt mit folgendes ein:

***
PLANET DER AFFEN

 1. Nehmen Sie einen Käfig mit fünf Affen. Hängen Sie eine Banane
 an die Käfigdecke und stellen Sie eine Stufenleiter darunter. Es
 wird nun nicht lange dauern, bevor ein Affe versuchen wird, die
 Leiter zu erklimmen um an die Banane zu kommen.

 2. Sobald der Affe die Leiter berührt, besprühen sie alle Affen mit
 kaltem Wasser. Nach einer Weile wird ein anderer Affe versuchen,
 auf die Leiter zu steigen, mit dem selben Resultat. Alle Affen werden
 mit kaltem Wasser besprüht.

 3. Stellen Sie das kalte Wasser nun ab. Falls später ein anderer Affe
 versuchen sollte, die Leiter zu erklimmen, wird er von den anderen
 Affen zurückgehalten werden, obwohl sie diesmal nicht besprüht
 werden.

 4. Nehmen sie nun einen der Affen aus dem Käfig und ersetzen sie
 ihn mit einem neuen Affen. Der neue Affe sieht die Banane und wird
 versuchen, sie über die Leiter zu erreichen. Zu seinem Horror wird
 er von allen anderen Affen angegriffen. Noch ein Versuch und noch
 ein Angriff machen ihm klar, das er beim Versuch die Banane zu
 erreichen, verhauen wird.

 5. Alls nächstes nehmen sie einen weiteren der ursprünglichen Affen
 aus dem Käfig und ersetzten sie mit einem neuen Affen. Der Neue
 geht zur Leiter und wird sofort attackiert. Der zuletzt angekommene
 Neuling nimmt enthusiastisch an der Attacke teil.

 6. Nehmen sie nun noch einen der ursprünglichen Affen aus dem
 Käfig und ersetzten sie ihn wieder mit einem Neuen. Dasselbe Spiel
 wiederholt sich. Der Neue versucht an die Banane zu kommen und
 wird verprügelt. Zwei der vier Affen haben keine Idee warum es
 ihnen nicht erlaubt war, die Banane zu holen oder weshalb sie an
 der Verprügelung des neuesten Affen teilnahmen.

 7. Nachdem sie nun auch den vierten und fünften Affen ausgetauscht
 haben, ist keiner der ursprünglich Anwesenden, mit kaltem Wasser
 besprühten Affen, mehr vorhanden.

 Trotzdem wird keiner der Affen je wieder versuchen, die Leiter zu
 erklimmen.

 Warum nicht?

 WEIL WIR DAS HIER SCHON IMMER SO GEMACHT HABEN!
***

Jeder weitere Kommentar ist wohl überflüssig.

Gruß Martin
From: u.volmer@u-v.de (Ulf Volmer)
Newsgroups: de.soc.recht.datennetze
Subject: Re: autodialer hat 0190er nummer angerufen - muss ich zahlen ?
Date: Tue, 21 Aug 2001 19:09:52 +0200
Message-ID: <0l4ul9.cja.ln@u-v.de>
Hallo Jens.

 > Natürlich ist das dumm, überall drauf zu klicken, aber eben keine
 > Willenserklärung. Oder haben alle, die sich Würmer per Attachment
 > einfangen, auch eine Willenserklärung abgegeben, sich den Wurm zu
 > installieren?

<myDream>

        ******************************************
        *                                        *
        * Willkommen bei der Installation von    *
        *                                        *
        *             MS Worm 2002               *
        *                                        *
        * Bitte starten Sie die Installation     *
        * durch OK, um vollends die Kontrolle    *
        * über Ihren PC zu verlieren             *
        *                                        *
        *                                        *
        *    [ O K ]     [ Lieber nicht ]        *
        *                                        *
        ******************************************

</myDream>

scnr,
mfg
ulf
Message-ID: <9m2brv.3vv8fsv.1@MK.kasperhausen.de>
From: Marion Koslowski <KaroGraefin@Kasperhausen.de>
Newsgroups: de.alt.talk.kasper
Subject: Re: Lange Leute
Juergen Klingforth - Wed, 22 Aug 2001 16:36:02 +0200

>Jygn, scott me up, Beamy. Beamy?

*Glasabstell*
Das ist kein Beam.

Ma®ion
From: Andy Ittrich <andy@ittrich.com>
Newsgroups: de.alt.comm.datentausch-dienste
Subject: Re: Normalisieren von mp3's
Date: Thu, 23 Aug 2001 15:45:47 +0200
Message-ID: <3B85090B.8EF49665@ittrich.com>
Peter Held schrieb:

> Hab ich glatt übersehen ;( Werde mich dort mal umschauen.
> Übrigens, danke für die schnelle Hilfe,

Da nicht für.

> wobei wohl ein Link, zu einem
> Programm oder Codec nützlicher gewesen wäre (und für mich schneller).

Aber jetzt mal wieder.

**********************************************************************

Sehr geehrter Herr Held,

leider versäumte es unser Mitarbeiter "Andy Ittrich" Ihnen, wie
von der Usenetverwaltung gewohnt, die gewünschten links und/oder
codecs/Programme schnell und unbürokratisch per email zu übersenden.

Dieser Vorfall, welchen wir gerade genaustens prüfen, wird für den
betreffenden Mitarbeiter nicht ohne Folgen bleiben.

Die fadenscheinige Angabe, daß Sie durch Selbststudium älterer
forenbeiträge evtl. weit mehr über MP3-bearbeitung
im allgemeinen und Audiofiles im besonderen lernen könnten,
können wir so natürlich nicht gelten lassen.
Auch ein verspätet nachgelieferter Pointer auf die FAQ spricht
Bände was die Arbeitsmoral des Mitarbeiters anbelangt.

Wir möchten Sie inständigst bitten diesen Vorfall nicht zum
Anlass zu nehmen Ihre Zusamenarbeit mit uns zu beenden.
Mit Ihrer nächsten Abrechnung werden Sie eine Gutschrift über
10 Gratis-Suchvorgänge erhalten.

Damit sie Ihre kostbare Zeit nicht mit der müßigen und überaus
Zeitraubenden, ja unzumutbaren (gerade bei diesem schönen Wetter)
suche nach einer passenden Gruppe[1] verschwenden müssen bzw. sich
genötigt sehen eine Suchmaschine[2] zurate zu ziehen, haben wir
im Anhang eine kleine Auswahl für Sie zusammengestellt.


Da der Umgang mit den reichhaltigen und vielfältigen Informationen,
die das Usenet/Internet bietet, nicht immer leicht fällt und
gelegentlich sogar Eigeninitiative erfordert, möchten wir Sie
hiermit auf unser neuestes Angebot hinweisen:



Information-Service Pack v.8.06[3]
**********************************

Links zu benötigten Seiten innerhalb 1 Std.: je 2,79 DM
Bei erfolgloser suche berechnen wir lediglich eine
Unkostenkostenpauschale von 0,80 DM.

Benötigte files laden und zusenden:

-email    : nur 1,95 DM je MB.
-snailmail: nur 8,39 DM je MB (Aufwendungen für Medien, Porto
                               und bespielen der Medien).

Support, z.B.zur benutzung/kofiguration der geladenen Programme
erhalten Sie unter untenstehender Telefonnummer unter der wir
selbstverständlich auch gerne Ihre Aufträge annehmen.

08:00-12:00 h + 14:00-18:00 h Tel.-Hotline unter 01805/xxxxxxxx

Sollten wieder erwarten einmal außerhalb der Geschäftszeit dringende
Probleme anstehen (xxx-site gefunden aber Reißverschluß klemmt),
so wenden Sie sich bitte an unseren

24/7 Notdienst unter: 0190/xxxxxxxxx


Verfügbar ab 01.09.01, alle Angaben ohne Gewähr
***********************************************

Hier nun die gewünschten links:

news://news.t-online.de/de.comp.audio
news://news.t-online.de/alt.music.mp3
news://news.t-online.de/alt.music.mp3.hardware
news://news.t-online.de/alt.music.mp3.napster
news://news.t-online.de/alt.music.mp3.winamp
news://news.t-online.de/alt.music.mp3.winmx
news://news.t-online.de/de.newusers.questions
news://news.t-online.de/de.comp.shareware
http://sockenseite.de/
http://www.howstuffworks.com/mp3.htm
http://www.amishrakefight.org/gfy/

*********************
http://www.google.de/
*********************

Wir hoffenIhnen weitergeholfen zu haben.
Sollten Fragen offen geblieben sein, so wenden Sie sich bitte an
unsere Hotline.


Mit versöhnlichen Grüßen

Ihre Usenetverwaltung

[Unterschrift unleserlich]



PS: Sicher ist Ihnen entgangen, daß Ihr Mitgliedsbeitrag 07/01 bisher
    nicht bei uns eingegangen ist.
    Bitte überweisen Sie diesen bis zum 30.08. auf das übliche Konto.
    Sollten Sie o.g. mittlerweile erledigt haben, so ignorieren Sie
    bitte diesen Hinweis.

[1] http://groups.google.com/advanced_group_search
[2] http://www.google.de http://metager.de/
[3] Mitgliedsbeitrag monatlich nur 199,-- DM + Suchgebühren s.o.
From: "Alois Fischer" <usenet@tfn.de>
Newsgroups: de.alt.talk.unmut
Subject: Re: Re:_Lautstärkeunterschied_Sendung_=3C-=3E_Werbung
Date: Fri, 24 Aug 2001 12:59:49 +0200
Message-ID: <9m5d57$fgsc$1@ID-15186.news.dfncis.de>
"Eugen Ernst" <Ernst@gmx.com> schrieb im Newsbeitrag news:9m2dpb$5of$1@news.netplace.de...
> Hallo? <klopfklopf> Jemand zu Hause? Ich hatte mich nicht darüber
> beschwert, daß zwischen den Filmen Hinweise kommen. Ich hatte mich
> darüber beschwert, daß diese Hinweise fast doppelt so laut sind.

Aber wenn's doch so im Gesetz steht...

http://www.mdje.brandenburg.de/Landesrecht/gesetzblatt/texte/K55/5551-08.htm
|                              Gesetz
|    zu dem Europäischen übereinkommen über das
|               grenzüberschreitende Fernsehen
|                        (Fsü-Gesetz)
|                      Vom 17. November 1992
|                        (GVBl.I/92 S.450)
| [...]
|                             Artikel 11
|                         Allgemeine Normen
| (1) Jede Werbung muß lauter und ehrlich sein.
                       ^^^^^^


Gruss
Alois
Message-ID: <1eynbk7.49vtpyoap8cgN%info@andreas-hollmann.de>
From: info@andreas-hollmann.de (Andreas Hollmann)
Newsgroups: de.comm.infosystems.www.authoring.misc
Subject: Re: Welche Werkzeuge benutzt ihr?
Date: Sat, 25 Aug 2001 13:16:15 +0200
Roger Schuster <trashbin@r-schuster.de> wrote:

> "The PROPER way to handle HTML postings is to cancel the article,
> then hire a hitman to kill the poster, his wife and kids, and fuck
> his dog and smash his computer into little bits.
> Anything more is just extremism." - Paul Tomblin

Das mit dem Computer halte ich für übertrieben...

Andreas
From: Reinhard Damerius <reinhard@damerius.de>
Newsgroups: de.rec.denksport
Subject: Re: Wahr oder falsch?
Date: Sat, 25 Aug 2001 01:33:29 +0200
Message-ID: <3B86E449.3C697538@damerius.de>

[Das Zitat entstammt der Signatur]
> ACK. Es gibt wohl Leute, die nichts anderes mehr tun, als vor dem Bildschirm
> zu sitzen. Genau diese Leute sollten den Rechner mal ausknipsen und sich mal
> draussen (dahin kommt man durch die sogenannte Haustuere, das ist dort, wo
> der Mann vom Pizza-Service immer klingelt) umzuschauen. Frank Künzel in dag°

Ich habe Deine Rat befolgt und den Rechner mal ausknipst. Dann bin ich vor die
Haustür gegangen und habe mich - auf Dein Anraten hin - umgeschaut. Die Gegend
kannte ich nicht mehr und die Leute auch nicht. In den Straßen fuhren bunte
Maschinen, die Lärm und Gestank machten, umher. In ihnen saßen Menschen; sie
fuhre die Straße auf und dann wieder ab. Sobald ein Platz am Bordstein frei
wurde, versuchten zwei oder sogar drei Maschinen sich gemeinsam in diese
Lücke zu drängen. Dabei hupten die Menschen, die diese Maschinen lenkten,
und zeigten jeweils mit dem Zeigefinger an ihre Stirn. Gelegentlich stiegen
die Menschen auch aus, um sich gegenseitig zu verprügeln.

Zuerst glaubte ich, dass dies ein Spiel wäre und wollte mitspielen. Ich rief
ihnen zu:"Darf ich gegen den Gewinner antreten?" Auf einmal wurde die
Situation für mich brenzlig und ich flüchtete wieder in meine Wohnung.
Der Pizza-Service war inzwischen dagewesen, und die Welt war für mich wieder
in Ordnung.

Im Rückblick danke ich für Deinen Rat, denn nun hat mein Zweifeln "was wohl
vor der Haustür los ist" ein Ende - dort gibt es nur böse Spiele. Im übrigen
sprang mein Rechner ein Commodore 64 nicht mehr an. Nach 18 Jahre Laufzeit
hatte er mich im Stich gelassen - sicherlich aus Einsamkeit, weil ich ihn
- wenn auch nur für kurze Zeit - verlassen hatte. Das soll nicht nochmals
geschehen.

MfG
R. D.

Zurück
Weiter
Nach oben