2001
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
2002
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Seite 1
Seite 2
Seite 3
Seite 4
Seite 5
Seite 6
Seite 7

August 2001

Date: Fri, 24 Aug 2001 10:46:47 +0200
From: Sebastian Posner <sebastian.posner@transcom.de>
Newsgroups: de.alt.folklore.usenet
Subject: Re: [Off-T] Regular

[leicht gekürzt]
Christoph Garbers wrote:
>
> >>> Wie würdet ihr den Begriff "Regular" definieren?
> >> Jemand, der regelmäßig in einer Newsgroup schreibt.
> > Achso. wenn /U_S_E_N_E_T//R_U_L_E_Z/ also regelmäßig durch dan* trollt,
> > ist er ein Regular? Arnoootisch :-)
> Füge ein "sinnvolles" in meinen Satz ein. :-)

.--
| sinnvolles Jemand, der regelmäßig in einer Newsgroup schreibt.

Hä? Wo du lernen Deutsch?

| Jemand, sinnvolles der regelmäßig in einer Newsgroup schreibt.

Hä? Wo du lernen Deutsch?

| Jemand, der sinnvolles regelmäßig in einer Newsgroup schreibt.

Eine Charta ist sinnvoll.
PL postet sie (die von datu) regelmäßig in dateka.
Ist er jetzt ein Regular in dateka? *schüttel*

| Jemand, der regelmäßig in sinnvolles einer Newsgroup schreibt.

Hä? Wo du lernen Deutsch?

| Jemand, der regelmäßig in einer sinnvolles Newsgroup schreibt.

Alle Newsgroups sind sin(n)voll.
Ist somit jeder der regelmäßig postet ein Regula? *schüttel*

| Jemand, der regelmäßig in einer Newsgroup schreibt sinnvolles.

Hä? Wo du lernen Deutsch?

`--
[Submitters Note: Voraus ging allgemeines Lob auf Google, in einem
ungenannten Channel -- Matthias]
[21:51:54] <slowtiger> Snow: Wie heißt aber denn nu die Maßeinheit, mit der
           man den Abstand zwischen zwei Suchergebnissen mißt?
[21:52:23] <Snow> abstand zwischen zwei suchergebnissen?
[21:52:35] <Snow> bildschirmabstand oder logischer oder zeitlicher?
[21:52:35] <slowtiger> 1 Googlehupf.
From: "Christian E. Naundorf" <cnaundorf@t-online.de>
Newsgroups: de.soc.recht.misc
Subject: Re: Könnte man hier 'ne Noetigung prüfen?
Date: Thu, 23 Aug 2001 09:40:55 +0200
Message-ID: <9m2dt0$abs$03$9@news.t-online.com>
"Thomas Knüpffer" schrieb:

> Wenn eine nicht-trennungsbereite Freundin zu ihrem trennungswilligen Freund
> sagt, dass sie sich umbringt, wenn er sie verlaesst, käme da eine Noetigung
> gem. § 240 StGB in betracht. Wenn nicht, was waere da sonst denkbar?

Nichts. Das ist in dieser Situation verkehrsüblich
und somit sozialadäquat.
From: "René Gäbler" <SchnuffelAndree@t-online.de>
Subject: Die Gesetze Gottes oder was ich Müller schon immer mal fragen wollte
Newsgroups: de.alt.gblf
Date: Sun, 26 Aug 2001 08:54:24 +0200
Message-ID: <9ma6u2$b06$06$1@news.t-online.com>
Die Gesetze Gottes
------------------
Der Hintergrund zu folgendem Text:

Laura Schlessinger ist eine US-Radio-Moderatorin, die Leuten, die in ihrer
Show anrufen, Ratschläge erteilt. Kürzlich sagte sie als achtsame Christin,
dass Homosexualität unter keinen Umständen befürwortet werden kann, da sie
nach Leviticus 18:22 ein Greuel wäre.

Der folgende Text ist ein offener Brief eines US-Bürgers an Dr. Laura, der
im Internet verbreitet wurde.

»Liebe Dr. Laura

Vielen Dank, dass Sie sich so aufopfernd bemühen, den Menschen die Gesetze
Gottes näher zu bringen. Ich habe einiges durch Ihre Sendung gelernt und
versuche das Wissen mit so vielen anderen wie nur möglich zu teilen. Wenn
etwa jemand versucht seinen homosexuellen Lebenswandel zu verteidigen, erin-
nere ich ihn einfach an das Buch Mose 3, Leviticus 18:22, wo klargestellt
wird, dass es sich dabei um ein Greuel handelt. Ende der Debatte.

Ich benötige allerdings ein paar Ratschläge von Ihnen im Hinblick auf einige
der speziellen Gesetze und wie sie zu befolgen sind,

a) Wenn ich am Altar einen Stier als Brandopfer darbiete, weiß ich, dass
dies für den Herrn einen lieblichen Geruch erzeugt (Lev. 1:9). Das Problem
sind meine Nachbarn. Sie behaupten, der Geruch sei nicht lieblich für sie.
Soll ich sie niederstrecken?

b) Ich würde gerne meine Tochter in die Sklaverei verkaufen, wie es in Exo-
dus 21:7 erlaubt wird. Was wäre Ihrer Meinung nach heutzutage ein angemesse-
ner Preis für sie?

c) Ich weiß, dass ich mit keiner Frau in Kontakt treten darf, wenn sie sich
im Zustand ihrer menstrualen Unreinheit befindet (Lev. 15:19-24). Das Pro-
blem ist: Wie kann ich das wissen? Ich habe versucht zu fragen, aber die
meisten Frauen reagieren darauf pikiert.

d) Lev. 25:44 stellt fest, dass ich Sklaven besitzen darf, sowohl männliche
als auch weibliche, wenn ich sie von benachbarten Nationen erwerbe. Einer
meiner Freunde meint, das würde auf Mexikaner zutreffen, aber nicht auf Ka-
nadier. Können Sie das klären? Warum darf ich keine Kanadier besitzen?

e) Ich habe einen Nachbarn, der stets am Samstag arbeitet. Exodus 35:2
stellt deutlich fest, dass er getötet werden muss. Allerdings: Bin ich
moralisch verpflichtet ihn eigenhändig zu töten?

f) Ein Freund von mir meint, obwohl das Essen von Schalentieren, wie Mu-
scheln oder Hummer, ein Greuel darstellt (Lev. 11:10), sei es ein geringeres
Greuel als Homosexualität. Ich stimme dem nicht zu. Könnten Sie das klar-
stellen?

g) In Lev. 21:20 wird dargelegt, dass ich mich dem Altar Gottes nicht nähern
darf, wenn meine Augen von einer Krankheit befallen sind. Ich muss zugeben,
dass ich Lesebrillen trage. Muss meine Sehkraft perfekt sein oder gibt es
hier ein wenig Spielraum?

h) Die meisten meiner männlichen Freunde lassen sich ihre Haupt- und Bart-
haare schneiden, inklusive der Haare ihrer Schläfen, obwohl das eindeutig
durch Lev. 19:27 verboten wird. Wie sollen sie sterben?

i) Ich weiß aus Lev. 11:16-8, dass das Berühren der Haut eines toten Schwei-
nes mich unrein macht. Darf ich aber dennoch Fußball spielen, wenn ich dabei
Handschuhe anziehe?

j) Mein Onkel hat einen Bauernhof. Er verstößt gegen Lev. 19:19 weil er zwei
verschiedene Saaten auf ein und demselben Feld anpflanzt. Darüber hinaus
trägt seine Frau Kleider, die aus zwei verschiedenen Stoffen gemacht sind
Baumwolle/Polyester). Er flucht und lästert außerdem recht oft. Ist es wirk-
lich notwendig, dass wir den ganzen Aufwand betreiben, das komplette Dorf
zusammenzuholen, um sie zu steinigen (Lev. 24:10-16)? Genügt es nicht, wenn
wir sie in einer kleinen familiären Zeremonie verbrennen, wie man es ja auch
mit Leuten macht, die mit ihren Schwiegermüttern schlafen? (Lev. 20:14)

Ich weiß, dass Sie sich mit diesen Dingen ausführlich beschäftigt haben, da-
her bin ich auch zuversichtlich, dass Sie uns behilflich sein können. Und
vielen Dank nochmals dafür, dass Sie uns daran erinnern, dass Gottes Wort
ewig und unabänderlich ist.

Ihr ergebener Jünger und bewundernder Fan
Jake«
From: Kathinka Diehl <kathinka@rrr.de>
Newsgroups: de.soc.recht.wohnen
Subject: Re: Untermiete
Date: Wed, 29 Aug 2001 19:04:21 +0200
Message-ID: <9mjebl.3vvmsst.1@news.schnauze-sonst-beule.de>
benedikth@gmx.net (Benedikt Hotze) wrote:

> Was hast du gegen einen *schönen und gepflegten* Parkettboden? ;-)

Pfennigabsätze, viel Wasser, herunterfallende schwere Gegenstände. Oder
zur Not einfach ein Messer.

Gruß, Kathinka
From: Ewald Bauder <EBauder@t-online.de>
Newsgroups: z-netz.forum.versicherung
Subject: .. aus einemm Originalbrief eines Versicherungskunden
Date: Fri, 31 Aug 2001 08:41:01 +0200
Stilblüte aus einem Originalbrief eines Versicherungskunden

"Ich kann nicht schlafen, weil ich Ihre Versicherung betrogen habe.
Darum schicke ich anonym 500 Mark. Wenn ich dann immer noch nicht
schlafen kann, schicke ich Ihnen den Rest."
From: geldfaq@romanr.virtualave.net
Newsgroups: de.admin.net-abuse.mail
Subject: Die Geld FAQ: Wohin mit meinem Geld?
Followup-To: de.admin.net-abuse.mail
Organization: Private
Reply-To: geldfaq@romanr.virtualave.net
Approved: soeben gerade von mir
Summary: Zuviel Geld? Das muss nicht sein! Einfache Lösungsansätze
Posting-frequency: hourly (nur Spass, keine Panik)
Last-modified: August 30, 2001
Version: XP
Copyright: (c) Roman Racine
Maintainer: geldfaq@romanr.virtualave.net (Roman Racine)

     Die Geld FAQ: Wohin mit meinem Geld


RECHTLICHE HINWEISE:
Dieses Dokument beschreibt die Meinung des Autors. Dieses
Dokument dient nur zu Informationszwecken und übernimmt
keinerlei ausdrückliche oder stillschweigende Haftung oder
Garantie. Obwohl alle Anstrengungen unternommen wurden, die
Richtigkeit der in diesem Artikel enthaltenen Information
sicherzustellen, übernehmen Autor, Ueberarbeiter, Uebersetzer
und Mitwirkende keine Haftung für Irrtümer oder Unterlassungen,
oder für Schäden, die aus der Verwendung der hier enthaltenen
Information entstehen.


------------------------------

Kapitel 1. Inhaltsverzeichnis

  1. Inhaltsverzeichnis

  2. Actions
   2a Warum soll ich all mein Geld an Roman Racine verschenken?
   2b Warum soll ich NICHT all mein Geld an Roman Racine verschenken?
   2c Wie soll ich mein Geld versenden?
   2d Wie soll ich mein Geld NICHT versenden?
   2e Wie kann ich Roman Racine sonst noch einen Gefallen tun?

  Ende der Geld FAQ


------------------------------

Kapitel 2. Actions

2a. Warum soll ich all mein Geld an Roman Racine verschenken?

Bei dir liegt das Geld doch nur auf dem Konto rum. Roman Racine
hingegen
möchte gerne ein Leben in Saus und Braus führen. Das kostet ihn eine
Stange
Geld. Deshalb kann er das Geld viel besser brauchen als du. Ausserdem
zahlst du weniger Steuern, wenn du weniger Geld hast. Roman Racine
schickt
dir ausserdem ein Dank- E-Mail, wenn der Schenkungsbetrag Fr. 10'000
übersteigt.


2b. Warum soll ich NICHT all mein Geld an Roman Racine verschenken?

Es gibt keinen Grund, es nicht zu tun. Falls du das Geld jedoch
illegal
erwirschaftet hast (insb. Waffenhandel, Betrug), solltest du das Geld
nicht
Roman Racine schicken. Das bereitet ihm nur Ärger.


2c. Wie soll ich mein Geld versenden?

Am besten per Einzahlungsschein. Die meisten Banken erlauben zudem die
Einrichtung eines Dauerauftrags. So kannst du einen Teil deines Lohnes
direkt Roman Racine verschenken.

Das Geld bitte versenden an:

Post
4040 Basel
Postkonto: 69-453202-9
Zugunsten von:
Roman Racine
4127 Birsfelden


2d. Wie soll ich mein Geld NICHT versenden?

Bitte kein Geld in Briefen. Damit kann Roman Racine nichts anfangen,
da er
das Geld zuerst auf sein Konto einzahlen muss, was ihm einen Aufwand
bereitet, den geradesogut auch du tragen könntest.


2e Wie kann ich Roman Racine sonst noch einen Gefallen tun?

Roman Racine hätte schon lange gerne:

- einen neuen PC
- einen Privatjet
- eine Luxusvilla
- ein Verwaltungsratsmandat einer Scheinfirma auf den Cayman Islands
- eine Briefkastenfirma im Fürstentum Liechtenstein
- ein NFL- Team
- einen US- Senator
- die Weltherrschaft

------------------------------

  Ende der Geld FAQ


------------------------------

Zurück
Weiter
Nach oben