2001
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
2002
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Seite 1
Seite 2
Seite 3
Seite 4
Seite 5
Seite 6
Seite 7

Juli 2001

Subject: Re: IP herrausfinden
From: Sebastian Niehaus <niehaus@geocities.com>
Newsgroups: de.org.ccc
Date: 16 Jul 2001 15:27:22 +0200
Message-ID: <m37kx9humd.fsf@niehaus.dynodns.net>
"Henri Fiebelkorn" <henri.fiebelkorn@arcormail.de> writes:


> ich will gerne mal wissen wie ich die IP von einem Rechner herraus
> finden kann


/sbin/ifconfig.


Alternative:

Ganz viel SPAM versenden ("Verdienen Sie 90000 Mark ohne Arbeit durch
Mailmarketing"). In de.admin.net-abuse.mail wird Deine IP das Thema
das Tages sein.

Sebastian
From: Alexander Newald <alexander@newald.de>
Newsgroups: de.comp.os.unix.linux.misc
Subject: Mailserver Testen
Date: Thu, 19 Jul 2001 14:34:10 +0200
Message-ID: <24k6j9.3l9.ln@newald.homeip.net>
Hallo,

ich wuerde gerne mal die Performance meines Mailservers testen... Kann
bitte jeder eine Mail (max. 2 MB Groesse) an testuser@newald.homeip.net>
schicken.

Vielen Dank,

Alexander Newald
From: frank paulsen <frank.paulsen@gmx.net>
Newsgroups: de.alt.talk.unmut
Subject: Re: Unmut darüber, daß mein Urlaub
Date: 19 Jul 2001 13:23:37 +0200
Message-ID: <9j6fvh$28c$7@ebel.dfakt.de>
Ina Dauer <dauer@fh-luebeck.de> writes:

> Beatrice Gaal schrieb am Wed, 18 Jul 2001 21:28:51 +0200:
>
> >Trouble-Killer-Drink:
> >
> >2 Finger Wodka
>
> Die Fragen, die sich die hier versammelte Netzgemeinschaft ob des von
> Dir geposteten Rezeptes stellt, ist:
>
> Wie viel Volumen hat ein durchschnittlicher Finger und wie füllt man
> den Wodka da hinein?

ihr missversteht euch, gemeint war wahrscheinlich etwas aehnlich dem
folgenden rezept:
            zwei Finger             .;.
               Gin           ______// \\
                            |     //|
                ;`.         |----//-|  ,,==------- `------.
             _,' ;          |   //  |  ``---------.
      ____ ,'   ;---------. |  /_   |             ;  /,-
          '      ,----.---' |/_ ,`_ |           ('.;-'
                 ;----:     |` /_ /\|
      ----.      `----'--.  |  \ _\/|         vier Finger
           `-------------'  '-------'PhS        Tonic
From: a2wrnabnm6sg001@sneakemail.com (Wolfgang Weisselberg)
Newsgroups: netcologne.internet.support
Subject: Re: Modenes DSL
Date: Sat, 21 Jul 2001 21:00:56 +0200
Message-ID: <8hjcj9.ui4.ln@weisselberg-52418.user.cis.dfn.de>
Reinhard Töpfer <nc-toepfer2@netcologne.de> wrote:
> Ich wollt nur mal so schreiben.

Dann antworte ich nur mal so.

> Also ich schätze bis Netcologne seine Werbung DSL mal wahr macht ist dieses
> schon ein altes Eisen.

Weisst du, als NC ISDN und sogar analoges Telefon wahr
machte, waren die beiden Technologien schon sehr viel aelter.
Z.T. sogar Vorkriegsware, sozusagen, und zwar schon vor WWII.

> Wenn man so die Presse verfolgt ist inzwischen ja schon so einiges auf denn
> Markt was laut geschriebenen umeiniges schneller  als DSL ist.

Beispiel:
Ein VW-Bully mit Streamerbaendern, Muenchen nach Hamburg,
Durschnittstempo 80.
Strecke (laut falk.de): 776,1 km
Reisezeit: 776,1 km / 80 km/h ~= 9:45 == 35100 s

NC-ADSL hat max. 1Mbit/s.[1]  d.H. 35100 Mbit == 4387,5 Mbyte
~= 4,28 Gb.

4 GB bekommt man heute locker auf ein Streamerband, das
kleiner ist als eine Audio-Kasette.  Oder auf eine DVD.
Alte Baender sind groesser und koennen vielleicht 40 -
100 MB fassen.  Man braucht also hoechstens 110 Baender von
ca. VHS-Band-Groesse und gut weniger als 1 Kg Gewicht.

Ich schaetze, ein Bully kann mindestens 600 Kg tragen. Minus
100 Kg fuer den Fahrer bleiben mindestens 500 Kasetten a
40 MB ~= 19.5 Gb.

Wenn das nicht reicht: 2.5 Tonner, 5 Tonner, und groesser;
und statt grossen, fetten Streamerbaendern kann man kleine
mit 200 GB/Band nehmen -- alternativ CD-Roms oder DVDs.
Fuer Langstrecken bietet sich z.B. einen 707 oder eins der
anderen riesigen Frachtflugzeuge an.[2]

Wieviel TB sind in 35 Tonnen DVDs?  Ich schaetze, es sind
mehr als 20 _Peta_byte.

Laut http://home.debitel.net/user/groener1/comp_158.htm gab
es spaetestens ab 1985-09 Streamer mit > 40 MB; der "Advanced
Professional Computer" wurde mit einem verkauft.  VW-Bullies
oder aequivalente Fahrzeuge sind schon frueher belegt.

Damit ist bewiesen, dass es schon vor der Existenz von NC
wesendlich schnellere Datentransfermethoden als NC-ADSL gab.
Siehe auch [2].  Und billiger pro MB ist es bestimmt auch noch.

> Man könnte fast annehmen das Netcologne mit seiner hinhaltetaktik
> weitermacht.

Ja, wenn du 155Mbit-Leitungen haben willst, wie sie NC und
die Uni verbinden, dann musst du halt auch was mehr zahlen
als fuer NC-DSL.  Wieviele dutzend Tausender im Monat kannst
du denn eruebrigen?

-Wolfgang

[1] bis zu 30% davon gehen durch Protokolloverhead (PPPoE,
    *spit*) drauf.  Aber ignorieren wir das mal.

[2] Oder ein grosses Frachtschiff.  Supertanker tragen 300
    000 Tonnen.  Wieviele DVDs sind das?  Ich schaetze, >
    200 _Exa_byte[3].

    Da ist es fast egal, wie lange es dauert, bis du das mit
    DSL runtergeladen hast... oder braucht so ein Frachtschiff
    mehr als 55 Mio Jahre?

[1] 1 Exabyte   = 1024 Petabyte
    1 Petabyte  = 1024 Terrabyte
    1 Terrabyte = 1024 Megabyte
    1 Megabyte  = 1024 Kilobyte
    1 Kilobyte  = 1024 Byte
    1 Byte      ~=   8 Bit[4]

[4] Ein Byte kann auch laenger oder kuerzer sein, vor allem in
    anderen Architekturen; so hatten die fruehen Fernschreiber
    6 Bit/Zeichen, andere Maschinen haben 36 bit/Zeichen oder
    gar variable Bitbreiten.

    Zudem muss dabei bedacht werden, dass z.B. ein Modem
    auch ein Start-, bis zu 2 Stopp- und ein Parity-bits
    fuer je 6-8 sendet, damit hat man, je nach Einstellung,
    13,333... Modem-bits per 8 Datenbits (Octet)

    Auch im Internet gibt es Protokoll-overhead
    (Ethernet-frame-Header, IP-Header, TCP-Header, HTTP-Header,
    etc.).  Dadurch werden z.T. erheblich mehr Bits uebertragen
    als die reine Nutzlast.
From: Stephan Germann <GerGuy@gmx.net>
Newsgroups: de.alt.music.lyrics
Subject: Re: mp3 brennen...
Date: 17 Jul 2001 21:18:27 GMT
Message-ID: <9j2a32$lcaf1$1@ID-68595.news.dfncis.de>
Familie Zang fragte:

> ich habe mir vorhin ein lied runtergeladen, welches
> man sich leider nicht brennen kann. gibt es vielleicht
> doch ne möglichkeit es "brennbar" zu machen?

Das ist total einfach:

- Lied ausdrucken
- Ausdruck im Kamin anzünden -> brennt allerprächtigst

Und nebenbei die romantische Atmosphäre des Kaminfeuers nutzen und
der ganzen Familie die Gruppen-FAQ vorlesen.

Gruß
Stephan Germann

Zurück
Weiter
Nach oben