2001
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
2002
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Seite 1
Seite 2
Seite 3
Seite 4
Seite 5
Seite 6
Seite 7

November 2001

From: Günni W <Guenni@postmaster.co.uk>
Subject: Noika Handy
Newsgroups: de.markt.misc
Date: 07 Nov 2001 01:06:07 +0200
Message-ID: <3be87aef$1@netnews.web.de>

[submitters note: Nein, die Rächtschraipveler sind nicht von mir]
verkkaufe Meistbiedend mein Nokia. Hat ein kleinen Wasserschaden.
Die grüne Platine mus vieleicht mal werden oder nicht ich bin mir
nicht unsicher ich glaub schon. Den Akku wis ich nicht ob er noch
geht vieleich weis nicht ob er dicht ist oder auf Garantie aber ich
weis nicht. Ein pahr Schrammen vom runtefallen sind zwar nur 1x zwar
dran. Aber sonst ist es wie Neu. Wie gesagt geht an den Meistbieter
für nicht weniger als muß ich schon haben sonst lohnt sich das nicht
ich dneke so an mind . dm Porto geht extra !
From: Axel Woelke <awoelke@web.de>
Newsgroups: de.alt.talk.unmut
Subject: Re: Feiertage
Date: Wed, 07 Nov 2001 22:12:22 +0100
Message-ID: <1s8jutocrc3onc7v6d37ouremlmu3cbj9n@4ax.com>
Julia Liebetrau hatte eine Erleuchtung und tat kund:


>> Wo der alte
>> Sack einen Agenten spielt der SF vor ein paar Terroristen mit Giftgas
>> rettet. "The Rock".

>Oh Gott, erwähne bitte diesen Film nicht. Den - bzw. eine kastrierte
>Version dessen - habe ich wärend eines Fluges ca. zehntausendmal
>hintereinander gesehen, auf den anderen Kanälen kam noch größerer
>Schrott.

Zehntausend mal?? Eine interessante Zahl. Der Film dauert zwei Stun-
den, oder? Wenn man davon ausgeht daß Du nochmal soviel Zeit mit Es-
sen, Schlafen, Toilette und dergleichen verbracht hast, und wenn man
eine für ein Düsenflugzeug realistische Fluggeschwindigkeit von Ein-
tausend Stundenkilometern einsetzt, dann errechnet sich eine Strecke
von insgesamt 40 Millionen Kilometer. Das ist "zufälligerweise", bei
guenstigster Konstellation, genau die Entfernung zu unserem nächsten
Nachbarplaneten, zur Venus. Du bist also nicht von dieser Welt.


Aber das war ja sowieso allen klar.
Message-ID: <9sea30$12cvg3$1@ID-7739.news.dfncis.de>
From: "Bernd Trüger" <zocker@casino.com>
Newsgroups: de.comp.security.misc
Subject: Passwortschutz für Programme?

[eigentlich eher traurig ....]
Hallo NG,


m.H.v. Magic Mail "überwache" ich alle eMails meiner Freundin,
wie kann ich aber verhindern, dass sie, sofern sie mal zufällig an
meinem Rechner sitzt, jenes Programm -aus Versehen?!- startet
und dann alles auffliegt?

Gibt es die Möglichkeit, dass ein beliebiges Programm, z.B. MagicMail,
erst dann gestartet werden kann, wenn vorher ein PW eingegeben wird?


Bernd
From: Ingo Leschnewsky <ingo.leschnewsky@isg.de>
Newsgroups: de.talk.liebesakt
Subject: Re: Fremdgehen
Date: Thu, 08 Nov 2001 10:36:53 +0100
Message-ID: <3BEA5235.FDE615F2@isg.de>
Moin Markus!

"_Markus.Koplenig" schrieb:

[...]
> 3) Sie hat "leider" ihre SMS vom PC abgeschickt und ich
>         habe den PC aber Kontrolliert und habe gesehen, was
>         sie so geschrieben hat. Und vorallem wem!!
> 4) Sie hat einer anderen Freundin von dem heimlichen Treffen
>         ein email geschrieben und ihr erzählt, wie und was war.
>         Und dann hab ich es gewusst.

Otto Schily braucht Leute wie Dich...

Gruß,
Ingo
From: ssssp@gmx.net (Sven-S. Porst)
Newsgroups: de.comp.sys.mac.internet
Subject: Re: Text gegen HTML in E-Mails
Date: Fri, 9 Nov 2001 01:45:25 +0000
Message-ID: <1f2l02q.bfm9j1hl8b0hN%ssssp@gmx.net>

[Submitters not: gekürzt auf den Auto-/Computer-Vergleich]
Hermann Schaefer <info@zeitkind.de> wrote:

> Na und? Der Computer ist nunmal ein Gebrauchsgegenstand geworden. Wer
> von euch wäre in der Lage, ein Auto zu reparieren? 10%? 20%? Ist der
> Rest hier dann zu der Kategorie "Auto-DAU" gehörig? Nein, denn das
> "Fahren" reicht. Und auch hier ist es *egal*, ob das nun gut oder
> schlecht ist... es *ist* einfach so.

Wie so viele Auto / Computer Vergleiche hinkt auch dieser. Die Reparatur
eines Autos ist ja eher mit Programmierung oder 'Systemadministration'
vergleichbar. DAU-tum im Autobereich wäre es, verbleit zu tanken, wenn
man einen Kat hat, bei Rot über Ampeln zu fahren, immer nur im ersten
Gang zu fahren, zu glauben, das Öffnen des Handschuhfaches könnte
helfen, wenn die Karre nicht anspringt...
From: Wolfgang Schroeder <Wolfgang@Schroder.de>
Subject: Werbung einfach erklärt
Newsgroups: de.alt.fan.konsumterror
Date: Sat, 10 Nov 2001 00:27:32 GMT
Message-ID: <Xns9155ED753F8ERA@schroder.de>
Hallo ersma,

gerade in dtj gefunden und gedacht, das würde hier doch gut passen:
(Falls nicht, schonmal sorry im Vorraus...)

Einige Begriffe aus der Werbung sind einfach zu erklären :

Du gehst auf eine Party und siehst ein attraktives Mädchen auf der
anderen Seite des Raumes.
Du gehst zu ihr und sagst: "Hallo, ich bin großartig im Bett, wie
wär's mit uns?"
Das nennt man Direct Marketing.

Du gehst auf eine Party und siehst ein attraktives Mädchen auf der
anderen Seite des Raumes.
Du gibst einer Freundin einen Zehnmarkschein. Sie steht auf und sagt:
"Hallo, mein Freund dort hinten ist großartig im Bett, wie wär's?"
Das ist Werbung.

Du gehst auf eine Party und siehst ein attraktives Mädchen auf der
anderen Seite des Raumes.
Du gibst zwei Freundinnen von Dir einen Zehnmarkschein, damit sie sich
in Hörweite des Mädchens stellen und darüber sprechen, wie
großartig Du im Bett und wie heiß Du bist.
Das nennt man Public-Relations.

Du gehst auf eine Party und siehst ein attraktives Mädchen auf der
anderen Seite des Raumes.
Du erkennst sie wieder. Du gehst zu ihr rüber, frischst ihre
Erinnerung auf und bringst sie zu Lachen und Kichern. Und dann wirfst
Du
ein:
"Hallo, ich bin großartig im Bett, wie wär's mit uns?"
Das ist Customer Relationship Management

Du gehst auf eine Party und siehst ein attraktives Mädchen auf der
anderen Seite des Raumes.
Du ziehst Deine tollen Klamotten an, läufst herum und spielst Mr.
Beschäftigt. Du setzt Dein bestes Lächeln auf, läufst herum und
spielst Mr. Sympathisch. Du frischst Deinen Wortschatz in Deinem
Gedächtnis
auf und spielst Mr. Höflich. Du unterhältst Dich mit sanfter und
weicher Stimme, Du öffnest die Tür für alle Frauen, Du lächelst wie
ein
Traum, Du verbreitest eine Aura um Dich herum, Du spielst Mr.
Gentleman und
dann
gehst Du zu dem Mädchen und fragst: "Hallo, ich bin großartig im
Bett, wie wär's mit uns?"
Das ist Hard Selling.

Du gehst auf eine Party und siehst ein attraktives Mädchen auf der
anderen Seite des Raumes.
SIE KOMMT HERÜBER und sagt: "Hallo, ich habe gehört, dass Du
großartig im Bett bist, wie wär's mit uns?"
Nun, DAS, sehr geehrte Damen und Herren, ist die KRAFT DER MARKE.

(c)kyrostasis
From: "Sanne J. Schmerse" <sjs@konsumterror.de>
Newsgroups: de.alt.fan.konsumterror
Subject: Wenn man Werbung nur hört...
Date: Mon, 12 Nov 2001 20:16:23 +0100
Message-ID: <9sp76h$pse$00$2@news.t-online.com>

[submitter's note: Die Werbung des Waschmittels Spee verspricht
 auch "Knutschflecken" rauszubekommen - gemeint sind damit aber
 Lippenstiftflecken auf Kleidung ...]
... dann macht man sich halt sein eigenes Bild

Ich möchte _wetten_, dass man Knutschflecken mit Spee nicht
wegbekommt! Mein bestes Mittel dagegen sind Ohrfeigen im Vorfeld!

*sanne

Zurück
Weiter
Nach oben