2001
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
2002
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Seite 1
Seite 2
Seite 3
Seite 4
Seite 5
Seite 6

September 2001

From: jeg@asbach.noris.de (Juergen Ernst Guenther)
Newsgroups: de.alt.sysadmin.recovery
Subject: Re: Ungeziefer im RZ
Message-ID: <slrn9psiga.f9s.jeg@inside.p-i-n.com>
In article <9nl96u$85fq5$2@ID-11434.news.dfncis.de>, Ingo Heinscher wrote:

>Den hatte ich wohl verdient. Naja, wenigstens wurde ich daran erinnert,
>dass Usenet-Deutsch nicht immer gleich korrekte Schriftsprache ist.

Es gibt vier Millionen Analphabeten in Deutschland.
Also nach Definiton Leute, die entweder gar nicht
schreiben und lesen können oder nur so schlecht, dass
zumutbarer Schriftverkehr mit ihnen nicht möglich ist.

Nur - was wollen die alle im Usenet, im mittleren
Management und im Webdesign?

    .m.
From: Henning Paul <henningpaul@gmx.de>
Newsgroups: de.rec.musik.machen
Subject: Re: Musik und Moral
Date: Thu, 13 Sep 2001 16:16:54 +0200
Message-ID: <m4fqn9.le2.ln@slowhand.paul.de>
Ulf W. Gutschmidt wrote:

> >dachte die wichtigsten Dinge seien (und schon vor Ian Dury):
> >
> >Sex 'n' Drugs 'n' Rock'n'Roll
>
> Yep.
> Ich darf mal "Sex" um "Freundschaft, Kommunikation und Nähe" erweitern,
> und "Rock'n'Roll" um jedwede Form von Kultur.

Nu werd' mal nicht sachlich.

SCNR
Henning
From: "Ina Dauer" <ina@detebe.de>
Newsgroups: de.alt.talk.unmut
Sent: Monday, September 10, 2001 5:29 PM
Subject: Re: Druecker
 Die nach uns kommende Generation weiß doch heute fast schon nicht
mehr, wie das war mit den echten Schallplatten[tm]. Als ich neulich im
Haus meiner Eltern mal wieder eine von den alten Dingern auflegte
wunderte sich meine 6-jährige Nichte, ob ich den Kamin angemacht
hätte, obwohl kein Feuer zu sehen war.


 Ina
From: jeg@asbach.noris.de (Juergen Ernst Guenther)
Newsgroups: de.alt.fan.haraldschmidt
Subject: Schweigeminute
Date: 15 Sep 2001 17:31:11 GMT
Message-ID: >slrn9q742u.f9s.jeg@inside.p-i-n.com>
Hmm. Nix los. Die schweigen wohl alle.
Da schliess ich mich am besten an.
Ist ja für einen guten Zweck.


*hmm*


*aehaem*


*HUST!*


Tschulligung. Ich hab mir glaubich eine Erkältung eingefangen.
Son Mist. Grade jetzt, wo das jeder mitkriegt.
Ist das peinlich. Ich sag ja immer: "mir is nix zu peinlich!"

Aber das schon.


Grad wo hier jeder mitliest.


Die werden sich wieder denken: Da sind wir hier so richtig
schoen am Schweigen, und dann kommt der.
Nenenenene.


Wenn hier nun jeder einfach kommen wuerde und würde
husten, was für ein Schweigen wär das dann? Genau!


Ich versuch jetzt einfach mal schneller zu schweigen,
und dafür so richtig intensiv mit Herz. Sonst hol ich
das ja nicht mehr auf. Und dann heisst das, hoema,
wir haben nu ja ordentlich geschwiegen, aber du.
Und wie steh ich dann da?

Meingott es wird schon wieder hell und die sind immer noch
nicht fertig. Nur ich, ich röchel mir hier einen ab, weil
ich - und ich kann ja nicht einfach hier Hustenbonbons
knurpsen. Wie sieht das denn aus?




*raschel*

Neulich, neulich wollte ich ja mal wieder HSS gucken.
Also an einem der Tage, wo ich zufällig schon am Freitag
zuhause war. Aber es gab nur eine Sendung mit einem
grauhaarigen alten Mann, der seltsames Zeug machte, das
ich nicht kapierte. Irgendwann bin ich eingeschlafen;
vermutlich eine Programmänderung.

*knurps*


Ich liebe Hustenbonbons. Die sind immer so knusprig.


*knurps*



*Hmmm*


Gott, ist das langweilig so eine Schweigeminute.
Aber was sein muss muss sein.


*Hust*


Sicher hat jetzt gerade jemand was gepostet und ich
krieg das blos nicht mit. weil ich hier voll aetzend am
Abschweigen bin. Die denken sich womöglich, "lasst ihn mal
schweigen". Womöglich planen die irgend eine hinterlistige
Sache, gerade jetzt, wo ich mich bemühe, die Intension
meines Schweigens herüber zu bringen.

Womöglich bekommen die das gar nicht mit, dass ich schweige,
und denken, der sagt einfach nix. Und dann ist die ganze
Schweigerei ja irgendwie umsonst.

Also gut.

*lufthol*

Das Schweigen hat mir jetzt so richtig gut getan.
Einfach mal gar nichts sagen und das Nichts auf sich
einwirken lassen.

Das schärft die Sinne.

Einfach mal tief durchatmen. Das hilft.
Vor allem den Angehörigen.

Vermutlich nimmt sich das jetzt auch Herr Busch etwas
zu Herzen. Er wird sagen: Jungs, kann ja mal passieren,
wir haben ja auch schon versehentlich englische Maschinen
abgeschossen, damals im Golfkrieg. Vielleicht waren wir
damals auf dem Klimagipfel ja auch ein klein wenig
starrsinnig. In Zukunft werden wir einfach mal versuchen
etwas mehr an andere Länder zu denken. Und nicht dauernd
nur auf den armen Arabs herumhacken.

Was so eine Schweigeminute alles ausmacht.

     .m.
Betreff: Re: OT: Fake?
Datum: Sat, 15 Sep 2001 13:23:45 +0200
Von: Jutta Wenzel <edgar.wenzel@VR-Web.de>
Foren: de.sci.medizin.diabetes
Message-ID: <9nvdup$a5601$1@ID-78991.news.dfncis.de>

gekürzt auf den "relevanten" Teil
"Steffen Muench" <muenchs@gmx.de> schrieb:
>Jutta Wenzel wrote:

>Die Rückwärtssuche in Telefonverzeichnissen ist im übrigen illegal.


Hallo Steffen

Willst Du allen ernstes behaupten, dass man in einem Telefonbuch nicht
von Z bis A (rückwärts), sondern nur von A bis Z (vorwärts), suchen
darf?
From: Rainer Weikusat <weikusat@mail.uni-mainz.de>
Newsgroups: inter-i.announce
Subject: Re: hier artikel über die s.i.t. im land und die welt an  sich
Date: 17 Sep 2001 07:39:38 +0200
Message-ID: <87elp6gyud.fsf@winter.inter-i.uni-mainz.de>
Jonas Schumacher <schuj041@mail.uni-mainz.de> writes:
> Spiegel-online.
> habe ich gerade diese zwei artikel gelesen.

[...]

> http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,157607,00.html

Kurzzusammenfassung: Jemand hat zwei Flugzeuge aufs WTC geworfen,
was abzüglich gewisser verbesserungsbedürftiger Randaspekte
(Personenschaden) definitiv unter 'Unser Dorf soll schöner werden'
rubriziert werden sollte. Weil das mitten im Sommerloch das
Göttergeschenk für die Massenmedien darstellt, redet also 'niemand'
mehr über irgendetwas anderes, und all die Idioten mit ihren 'wie die
Welt in X einfachen Schritten endlich in Ordung kommt'-Plänen haben
natürlich eine Meinung dazu, die, wie könnte es auch sein, "Das hab
ich doch gleich gesagt!" lautet.

Momentan sind im öffentlichen Crescendo eher Altfaschos, rechtlastige
Konservative und "die Christen" (vor allem die amerikanischen) vertreten,
weil deren Mitglieder die einzigen sind, die 'sowas' dermaßen kalt
läßt, das sie sofort damit beginnen, die stattgehabten Ereignisse vor
ihre jeweiligen Karren zu spannen, während 'die anderen' noch eine
Weile lang ruhig sein werden, aber auch das
Friedensbewegungszombieschlachtschiff wird bestimmt schon längst
wieder flottgemacht und wartet bloß noch auf sein 'to the rescue'.

        Der Kampf ist entbrannt
        Um den Zirkusthron
        Hier kommt der Höhepkunt der Zivilisation
        Es gibt wieder Krieg
        Wie lange warten wir schon
                        (Frank Z)

Der Begeisterung dafür oder dagegen (letztere beginnt sich allerdings
grade mal zaghaft zu formieren) nach zu urteilen, wohl zulange.

Kommen wir nun zum Sport.
From: "Michael Lindner" <michael-lindner@gmx.net>
Newsgroups: de.soc.recht.misc
Subject: Re: Geldstrafe, Verurteilter gestorben
Date: Sun, 16 Sep 2001 00:18:07 +0200
Message-ID: <9o0k00$str$01$1@news.t-online.com>
"Thomas Altmeyer" <thomas@phil.uni-sb.de> schrieb im Newsbeitrag
news:9o0iaq$420vk$1@hades.rz.uni-sb.de...

> Hallo,
>
> habe mal eine juristische Wissensfrage:
> Nehmen wir an, jemand wird zu einer Geldstrafe (bzw. Geldbusse) verurteilt.
> Nach der Verkuendung des Urteils, aber vor Bezahlung des Betrags stirbt
> der Verurteilte. Was geschieht jetzt? Wird der Betrag von den Erben
> beigetrieben oder erlischt die Zahlungspflicht mit dem Tod des
> Verurteilten?

Die Erben können beantragen, dass der Verurteilte seine Tagessätze absitzen
darf. *g*

Gruß,
Michael

Zurück
Weiter
Nach oben