2001
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
2002
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Seite 1
Seite 2
Seite 3
Seite 4

August 2002

From: Matthias Esken <muelleimer2002@usenetverwaltung.org>
Newsgroups: de.admin.news.groups
Subject: Re: Prae-RfD: Einrichtung einer WLAN-Gruppe
Date: Thu, 22 Aug 2002 22:08:57 +0200
Message-ID: <ak3ndp.1ig.1@usenet.esken.de>
Raimund Huemmer <raimund@baumann-online.net> schrieb:

> de.comp.hardware.netzwerke.wired

Mit Kabel.

> de.comp.hardware.netzwerke.wireless

Ohne Kabel.

> de.comp.hardware.netzwerke.misc

Mit-Ohne Kabel?

Gruß,
    Matthias
From: Ralf Linnemann <ralf.linnemann@ais.fhg.de>
Newsgroups: de.talk.jokes
Subject: Re: Deutscher Nationalstolz?
Date: Wed, 21 Aug 2002 10:44:25 +0200
Message-ID: <3D6352E9.6E559ED3@ais.fhg.de>
Markus Notter, flotter Spotter:
>
> Als Boris Becker Wimbledon gewann, rannte jeder Deutsche in ein
> Sportgeschäft und kaufte sich ein Tennisracket.
>
> Als Jan Ullrich die Tour de France gewann, kaufte sich jeder
> Deutsche ein Rennrad.
>
> Das geht ja noch alles, aber jetzt wird masslos übertrieben...
> ...nur weil Franziska von Almsick ihre 5 Goldmedaille im
> Schwimmen gewonnen hat, muss man doch nicht gleich halb
> Deutschland überfluten!!!

 Warte nur ab, bis wir bei der Schützen-WM
 abräumen. Dann wird es richtig nostalgisch.

 Ralf
From: Markus Kottenhahn <mickey@kottenhahn.com>
Newsgroups: de.etc.haushalt
Subject: Re: Tränende Augen!
Message-ID: <obmcmu02keqjde5u3d6cqj7mnl0jreokmo@4ax.com>
Date: Fri, 23 Aug 2002 18:05:35 +0200
Lutz Bojasch am Fri, 23 Aug 2002 16:59:05 +0200:

[Zeugen Jehovas an der Haustür abwimmeln]
>(Besser noch als den Zeugen breit grinsend zu sagen: Ich verstehe Ihre
>Relgion nicht, ich bin Konfuzianer ;)

Wird Zeit, mal wieder eine Anekdote meiner Studentenzeit ausm Säckel zu
kramen...

Ein Kommilitone war selbst auch gebürtiger ZJ, und von klein auf (auf
Initiative seiner Eltern) selbst zu so einem Klinkenputzer gedrillt - er
kannte jedenfalls die Argumentationsstruktur und die Techniken verdammt
gut. Was aber nicht verhinderte, dass er sich von diesem "Glauben"
abwendete.

Eines Tages - wir saßen gerade lernenderweise bei ihm - standen dann mal
zwei solche Jünger (je ein Männlein und Weiblein, gesetzteres Alter) vor
der Tür, und wollten ihren Standardtext loswerden. Erstmal liess er sie
rein, schloß die Tür und gab sich nun selbst als Vertreter einer anderen
- noch viiiel besseren - Sekte aus, und redete beide - mit deren eigenen
Argumenten! - sowas von in Grund und Boden, wie verkehrt und verwerflich
ihr derzeitiger Lebenswandel sei,dass es einfach göttlich war. Die
beiden hatten nach gut zwei Minuten dann auch schon gemerkt, dass sie
ihm argumentativ nicht gewachsen waren. Da war er aber schon voll in
Fahrt. Dummerweise stand er aber immer noch direkt an der Tür und dachte
gar nicht daran, die beiden wieder raus zu lassen. Nun drehte er so
richtig auf. Für uns klang er etwa so wie einer der Prediger aus Life of
Brian, aber die ZJs merkten gar nicht, dass sie einfach nur ver*rscht
wurden.

Irgendwann nach ca. 10 Minuten fing dann wohl die Frau erst an zu weinen
und bitterlichst zu schluchzen und flehte, man möge sie doch bitte
erlösen.

Er öffnete die Tür und meinte ganz trocken "Ok, ich komme euch morgen
besuchen". Das Gesicht der beiden konnten wir zwar nicht mehr sehen,
aber es war sicher göttlich.



(Markus) Mickey Kottenhahn
From: charly@krzn.de (Charly Kuehnast)
Newsgroups: de.alt.sysadmin.recovery
Subject: Re: "Mann mit Hut"
Date: 26 Aug 2002 22:30:56 GMT
Message-ID: <slrnamlb0v.q1c.charly@instsrv.krzn.de>
Marc Haber <mh+usenet0220@zugschlus.de> wrote:

>>Die Drängler (Abstand = halber Tacho --> 65mm bei 130) verwirklichen
>>durchaus eine Gefährdung Dritter.
>
> Fahren die wirklich _so_ dicht auf?

Naja, halber Tacho halt. Mein Tacho ist 10 cm im Durchmesser :-)

Charly
From: Philip Steffan <philip@lunique.de>
Subject: Grabrede
Date: Thu, 29 Aug 2002 15:57:11 +0200
Message-ID: <3D6E2837.1010107@lunique.de>
Liebe Gemeinde,

nach sehr langer Krankheit ist unser Problemkind

                 Netscape 4

heute von uns gegangen.

Mit zunehmendem Alter wurden die Symptome der angeborenen Erkrankungen,
besonders das chronische JSSS, immer deutlicher. Tapfer focht er in den
Großen Browserkriegen, war nach seiner Rückkehr aber nur noch ein
Schatten seiner selbst. Heute ereilte ihn der endgültige Schwere
Ausnahmefehler, als er von der Geburt seines Enkels erfuhr.
Die Deinstallation findet heute abend auf der Festplatte statt.

Wir werden ihn in Ehren halten.

Nachrufe bitte in http://www.heise.de/newsticker/data/kav-29.08.02-000/
und darw.

&amen;


Philip, Sterbehilfe leistend
From: "Steffi Abel" <abel@s.netic.de>
Newsgroups: de.alt.recovery.webauthor
Subject: Re: [OT?]: Kundenakquise - Redesign Website
Date: Fri, 6 Sep 2002 19:41:24 +0200
Message-ID: <alapml$1olj3l$6@ID-143025.news.dfncis.de>
"Matthias P. Wuerfl" <d.not.REMOVETHAT@trullala.de> schrieb:

>Es ist nicht so, dass die Schwaben "nur" eine andere Sprache
>haben. Es ist eine komplett eigentstaendige Kultur mit
>Verhaltensweisen, die fuer Otto-Normaldeutschen nicht
>nachzuvollziehen sind.

Stimmt.

>Schwaben kaufen sich einen Mercedes.

Nein, sie kaufen einen Daimler.

>Da sind sie nicht geizig. Aber sie fahren ihn nicht,

natürlich nicht.

>weil dafuer war er zu teuer.

Eben. Deshalb waschen sie ihn. Am Samstag. An jedem Samstag. Natürlich
von Hand. Und natürlich bei jedem Wetter. "Clean Parks" können nur
eine schwäbische Erfindung sein. Und so hat jede Gemeinde mindestens
einen "Clean Park", wo der Daimler von Hand gewaschen wird. Warum der
allerdings auch dann samstags gewaschen wird, wenn er die Woche über
gar icht bewegt wurde, wird sich einem Nicht-Schwaben niemals
erschließen.

>Der schwaebische Geiz ist keine Angst vor dem Geldausgeben, es
>ist die Angst, etwas zu "verbrauchen".

Scharfsinnige Beobachtung. Das stimmt tatsächlich.

>Noch eine interessante schwaebische Eigenart: Ich habe noch
>nie so viele Menschen auf den Daechern gesehen wie im
>Schwabenland. (...)
>Hier in Hessen turnen die Leute relativ selten auf Ihren
>Daechern rum.

Euer Lebensinhalt ist es auch nicht, ein Haus zu bauen.

Wo wir aber schon mal bei Vorurteilen sind, ist dir nie aufgefallen,
wie oft eine gute schwäbische Hausfrau den Eingang fegt?

Gruß Steffi
Message-ID: <ak64eu$1ft7q7$3@ID-36329.news.dfncis.de>
From: Arno Fikar <arno.fikar@utanet.at>
Newsgroups: de.talk.romance
Subject: Re: Attraktivität
Date: Fri, 23 Aug 2002 22:02:51 +0200

[SN: Posting *extrem* gekürzt]
Max Matrix schrieb:
> Was würdest du sagen, wenn in der Windows-Support-Gruppe Computerlaien
> empfehlen würden, den Computer nach einem Absturz am besten aus dem
> Fenster zu werfen?

Hervorragender Support. Das löst nicht nur das akute Problem, sondern
verhindert zuverlässig auch Neue.

Liebe Grüße
Arno

Zurück
Weiter
Nach oben