2001
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
2002
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Seite 1
Seite 2
Seite 3
Seite 4

Juli 2002

From: Uwe Engel <UweE@gmx.de>
Newsgroups: de.comp.hardware.laufwerke.brenner
Subject: Re: Philips-Brenner (2.400) bei Lidl
Date: Tue, 16 Jul 2002 20:25:27 +0200
Message-ID: <ah1t8t.3vodnop.1@ID-6181.user.dfncis.de>
Wolfgang Janssen schrieb:

> was haltet Ihr vom Philips-Brenner, der vor kurzem bei
> Lidl fuer 99 Euro angeboten wurde?

Abstand

Uwe/scnr
From: Bjoern Hoehrmann <derhoermi@gmx.net>
Newsgroups: de.alt.admin
Subject: Re: Strawpoll - Tagline von de.alt.recovery.webauthor
Date: Tue, 16 Jul 2002 23:17:53 +0200
Message-ID: <3d3d7ea5.7723075@news.uni-berlin.de>
* Matthias Esken wrote in de.alt.admin:
>Liste der vorgeschlagenen Taglines in alphabetischer Reihenfolge
>----------------------------------------------------------------
>[ ]  de.alt.recovery.webauthor     Ein Tag(tm) im Leben der W3C-Akrobaten.
>[ ]  de.alt.recovery.webauthor     Ein Tag(tm) im Leben der W3C-Fans.
>[ ]  de.alt.recovery.webauthor     Ein Tag(tm) im Leben der W3C-Gefolgsleute.
>[ ]  de.alt.recovery.webauthor     Ein Tag(tm) im Leben der W3C-Jünger.
>[ ]  de.alt.recovery.webauthor     Ein Tag(tm) im Leben der W3C-Vasallen.
>[ ]  de.alt.recovery.webauthor     Ein Tag(tm) im Leben eines Designers.
>[ ]  de.alt.recovery.webauthor     Ein Tag(tm) im Leben eines Webautoren.

Gibt es das auch in .recovery? Oder zumindest einen Tick kreativer?
Da hat man ständig was dagegen, dass Werbeagenturen meinen, Webseiten
erstellen zu können, bis man irgendwann feststellt, dass man sie doch
gebraucht hätte... Ich halte die Formulierung "Ein Tag" für schlicht
unpassend, darum geht es in der Gruppe nicht. Davon abgesehen, mag ich
keinen der Vorschläge wirklich. Wenn wir schon einen Strawpoll machen,
können wir dann nicht ein paar sich unterscheidende Vorschläge angeboten
bekommen? Nicht, dass ich es viel besser könnte, aber aus dem folgenden
Brainstorming sollte man doch was machen können.

  * Tagtraeume
  * Leben ohne Snowboard
  * Wenn alle Tags geschlossen sind...
  * Jenseits von Stil und Auszeichnung
  * Wohlgeformt durchs Leben
  * Alttagterrorismus
  * W3C tut gar nicht weh
  * Tag, du bists
  * Ich habe ein Problem, ich erstelle Frames...
  * Kriminelle Elemente
  * Wie du mir, so tag ich dir
  * /html
  * Ausverkauf im Photoshop
  * HTML-Programmierung
  * Darwin
  * Entities im Wandel der Zeit
  * Designerfriedhof
  * Mach den Browser zu, es zieht
  * Mit dem Validator gehen die Webmuehlen
  * Entitaetserscheinungen
  * Darwin auf Port 80
  * Netscapegoats
  * Die koennen sich ja ein Webforum installieren... [1]
  * Besucher, Browser, Boese Buben
  * Nein verdammt, wir haben keine Homepage
  * Die Herrn der Elemente
  * Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Homepage basteln
  * Bitte klicken sie nicht hier
  * Weberknechte nach getaner Arbeit
  * Will markup for food

  [1] geklaut aus <slrnaj8fo1.ao4.bernd@frodo.gams.co.at
From: Marc Haber <mh+usenet0220@zugschlus.de>
Newsgroups: de.alt.sysadmin.recovery
Subject: Re: Frueher war alles besser...
Date: Tue, 16 Jul 2002 07:42:27 +0200
Felix von Leitner <usenet-20020715@fefe.de> wrote:
>Was tut ihr nur alle mit eurem Gepäck?  Mir ist noch nie ein Koffer
>gestohlen worden oder mit dem falschen Flugzeug oder zum falschen Ziel
>gebracht worden.

Die Eltern eines sehr guten Freunds sind ein Jahr vor unserem Abitur
in die USA gezogen, und er hat die Schule in Deutschland noch zuende
gemacht. Natürlich ist er bei jeder Gelegenheit von seinen Eltern
besucht worden und auch ständig selbst rübergeflogen.

Die Familie hatte einen Sport daraus gemacht, das Umsteigen in
Frankfurt derart knapp zu timen, dass die Menschen den
Anschlussflieger nach Hamburg zwar noch erreichen konnten, das Gepäck
diesen Sprung aber keinesfalls machen konnte.

Somit konnte erreicht werden, dass in Hamburg kein Gepäck geschleppt
werden musste, sondern die Koffer per Taxi hinterhergefahren wurden.
Da Blankenese vom Flughafen aus nicht gerade "um die Ecke" ist, war
das sehr recovery. Hat auch fast immer geklappt.

Grüße
Marc
Newsgroups: hannover.allgemeines
From: Hans- Alexander Leukert <hleukert@gmx.de>
Subject: Willkommen, Andreas! (was:Re: Zahnarzt)
Message-ID: <1671734.MG35WSM6u3@haleukert.de>
Andreas Schwarz schrieb am Donnerstag, 18. Juli 2002 18:27:
Hallo Andreas,
> Hallo ihr schlauen,
        ^[0]^[1]
> ihr ermuttert mich immer mehr noch mehr Müll hier zu schreiben. Ich finds
  ^[0]    ^^[2]                ^[3]
> einfach goil wie ihr abgeht und darüber lach ich  mich echt kapput.
           ^^[4]                                  ^^[5]          ^ ^[6|7]
> Besonders über Paul und Frauke ich glaube es sind die Regeleinhalter Usnet
                                ^[3]       ^[3]         ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
> Polizei denn andere Postings findet man von denen nicht. Also haut mich in
  ~~~~~~~[8]   ^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^[9]
> euer Kill File denn auf Antworten von euch kann ich echt verzichten kommt
  ^[0]     ^[10]^[2]                    ^[0]                         ^[3|11]
> eh nur Müll raus. Also passt auf euren Traffic auf sonst platzt euer 14400
                                   ^^^^^[0|12]      ^[3]          ^[0] ^[13]
> Modem noch auseinander :-)))))))
             ^^^^^^^^^^[14]^^^^^^^[15]
[14]

also der Reihe nach:

[ 0]: Anredepromomina schreibt man groß.
[ 1]: Substantive schreibt man groß, auch substantivierte Adjektive.
[ 2]: Wenn wir Dich ermuttern würden, dann ... (schwerer Rächdschraipvela)
[ 3]: Wo Du das liest, setzt Du nächstes Mal bitte ein Komma.
[ 4]: Habe ich die fünfzehnte Lautverschiebung verschlafen?
[ 5]: Ein Leerzeichen zwischen den Worten reicht aus. Na ja, wenigstens
      plenkst Du nicht. Merke: "Plenken" , das , Substantiv , ist  das
      Setzen  eines  Leerzeichens , wo es  nicht hingehört ! Korregiere
      dieses  Fehlverhalten bitte  schnellstmöglich ! Sonst bist Du kein
      besonders ernstzunehmender Troll !  Die  NutzNetzVerwaltung !
[ 6]: ein "p" zuviel. siehe [2] (Anmerkung in Klammern).
[ 7]: ein "t" zuwenig. siehe [2] (Anmerkung in Klammern).
[ 8]: Ausdrucksschwäche. Merke: erst schreiben, dann posten, hinterher
      denken. Das mache den Troll aus. Was wollen diese Worte sagen?
      Was flashces. Trolle denken nicht.
[ 9]: Kannst Du lesen? Oder suchst Du nur flashc?
[10]: Das Ding heißt "killfile", und wird zusammen und kleingeschrieben.
      Alternativ kann man es auch als "gelben Sack" oder "braune Tonne"
      bezeichnen, je nach dem, ob und wie man den Inhalt gern
      wiederverwenden möchte.
      By the way: Willkommen in meinem. Nimm reichlich Platz, für die
      nächsten 90 Tage ist es Dein einziges Zuhause. Nach Ablauf der Frist
      sehe ich mal nach Dir, ob Du Dich gebessert hast.
[11]: da fehlt entweder ein "es" oder ein "da", klarer Fall von zu schnellem
      Tippen, siehe auch [8].
[12]: Ich liefere Dir mal kostenlos ein "e" nach, Du kannst es brauchen.
[13]: Beim Schreiben von Zahlen jeglicher Art die Einheit nicht vergessen.
      Es heißt "14400 Baud- Modem" (bitte mit Bindestrich, sonst ist es
      so nackt und erkältet sich am Ende noch. Folge siehe [15].
[14]: Die Häufigkeit von Fröhlichkeitsanzeigern verhält sich reziprok zur
      absolut gemessenen Fröhlichkeit des Posters. Oder des Lesers. Oder so.
      Ein defektes Modem ist aber nichts zum Lachen, es sei denn, es
      handelt sich um Deines, was niemand hoffen möchte, Du brauchst es
      in den nächsten 3 Monaten dringender als je zuvor.
[15]: Noch schlimmer wäre es, wenn es in sich zusammenplatzen würde...
      die ganzen Bits wechsaugen, oh, oh!
[16]: Du produzierst immer noch TOFU. Die TOFU- Herstellung ist nur Leuten
      mit Gesundheitszeugnis gestattet. Desweiteren bringst Du TOFU
      in Verkehr. Das ist nicht nur lästig, sondern lockert
      hannover.allgemeines auch immer wieder auf, damit Leute wie Paul,
      Frauke und ich was zum "aufregen" haben. Heute lachen wir mal.
      Auch nicht schlecht, oder?
[17]: Das Ding heißt "Einleitungszeile", nicht "Einleitungsroman"

Frage an die Wissenden, da sonst ein fup2 de.rec.sprache droht...
Hebt sich [6] und [7] eigentlich gegeneinander auf? Wegen einer
Lautverschiebung oder so?

Also, was ich sagen wollte: Regeln sind für ein friedliches Miteinander da.
Besuche am besten mal die beiden Gruppen de.newusers.infos und
de.newusers.answers, erhältlich auch auf Deinem Newsserver. Gerade
news.t-online.com ist bekannt dafür, daß diese Gruppe in ausreichender
Menge interessante Postings vorhält, da sie so selten abgerufen werden.
Mehr Postings dieser Art haben eigentlich nur noch freenetde und AOL.com
vorrätig. Lese ein bisschen mit, stelle vielleicht die eine oder andere
Frage, die Dir sicher beantwortet wird, wenn Du Dich ein wenig netter
aufführst als hier jetzt, dann wirst Du auch irgendwann vielleicht
einsehen, daß die Mehrheit hier demokratisch die Regeln festlegt, und
jeder, ja, auch Du, diese ändern kann, wenn man denn eine Mehrheit dafür
findet. Bis dahin halte Dich bitte an die Regeln oder verlasse das Usenet.

Ich werde in 90 Tagen nochmals nach Dir sehen, lerne bis dahin ein wenig
über das Usenet (das ist das mit dem Menschen, das Internet ist das mit den
Kabeln. [Quelle hinreichend bekannt, abgewandelt, daher ohne Angabe.]).

Ich stehe Dir, nebenbei gesagt, gerne bei Fragen per Mail zur Verfügung.
Beachte aber, daß Du dabei eine einigermaßen lesbare Rechtschreibung
pflegst (niemand ist perfekt, aber die Schriftsprache unterscheidet sich
von dem gesprochenen Wort nicht unerheblich), und daß Du kein HTML in der
Nachricht verwendest. Diese Mails werden ungelesen gelöscht.
Solltest Du dies als Aufforderung zum "mailbombing" sehen, lasse es besser
sein, ich kenne da einen, der den kürzeren ziehen wird. Dich.


> "Paul Lenz" <paul@lenz-online.de> schrieb im Newsbeitrag
   ^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^
> news:8SpPKVhyqnB@lenz-online.de...
  ^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^[17]

<viel Wahres gesnippt>
da sonst wieder TOFU *upps*

Mit freundlichen Grüßen
Alex
From: "D.Schwingler" <schwinglerx@nexgo.de>
Newsgroups: de.rec.buecher
Subject: Re: Frage nach DEM Buch (was Re: Herr der Ringe)
Hallo Helmut,

Helmut Leitner <leitner@hls.via.at> schrieb in im Newsbeitrag:
3D36DDE6.CB6E0383@hls.via.at...
>
> ...
> Gibt es überhaupt ein Buch, von dem man annehmen
> kann, dass es nahezu jeden Leser anspricht?
>
Z.B. Sparbücher (wenn was drauf ist).

Gruß,
Dirk
From: Markus Bellmann <bellmex@gmx.de>
Subject: Re: Muenchen,Stadtteil Gladbach
Newsgroups: de.alt.folklore.urban-legends
Date: Mon, 22 Jul 2002 17:40:04 +0200
Message-ID: <ho9oju40freo0elo4bicri6hil4nlf9hkp@4ax.com>
Michael Diederich <dev-null@md-d.org> wrote:

> In der S-Bahn hört man alles und auch wieder nix.

Stimmt. Den Durchsagen in der S-Bahn zufolge gibt es in München nur 2
Stationen: Grrzzlbrrzt und Bzzzzlbratz.

SCNR
Markus
Subject: Re: Danke Udinese...
From: may@informatik.uni-freiburg.de (Wolfgang May)
Date: 24 Jul 2002 16:46:43 GMT
Newsgroups: de.rec.sport.fussball
Message-ID: <ahmllj$8kv$1@n.ruf.uni-freiburg.de>
Martin Halfen (Ketzer@drsf.de) wrote:

> Janckers Wert wurde mit dem Kurs der <blink>Telekom</blink>-Aktie
> verglichen.

Nein nicht der Wert. Nur der Wertverlust. Wertmaessig ist Jancker so
wertvoll wie etwa 300.000 Telekom-Aktien.  Wobei man mit einem Jancker
wenigstens was anfangen koennte ... er kann Muell runterbringen, Auto
waschen etc.  Ein gewisser Substanzwert ist damit vorhanden.  Also
kein Vergleich zur Telekom-Aktie.

Wolfgang

Zurück
Weiter
Nach oben