2001
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
2002
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Seite 1
Seite 2
Seite 3
Seite 4
Seite 5

Juni 2002

From: "Markus Strübel" <mail@markus-struebel.de
Newsgroups: de.comp.lang.php
Subject: Mathematische Funktionen
Date: Sat, 8 Jun 2002 15:52:35 +0200
Message-ID: <adt26i$gqg$00$1@news.t-online.com
Hallo,

wo finde ich im Handbuch Informationen über

- Addition
- Subtraktion
- Division und
- Multiplikation

Habe unter den math. Funktionen nur Infos zu Pi, Cosinus etc. gefunden.

Markus
From: Jörg Marx <nospam@bounce.de>
Subject: Re: Wie schreibt man Kartoffel in Englisch?
Newsgroups: de.alt.folklore.urban-legends
Date: Sun, 09 Jun 2002 12:20:21 +0200
Message-ID: <tha6guovagkfnrqstvg33blpu252e1sm6r@4ax.com>
On Sun, 09 Jun 2002 11:38:30 +0200, Sepp Neuper
<Ochsensepp@t-online.de> wrote:

>
> Der derzeitige US-Präsident Bush jr. gilt ja allgemein als
> etwas geistig zurü...... na sagen wir: seine Bildung entspricht nicht
> gerade der .....  also er soll halt ein bisserle "dumm" sein.
> Deshalb macht man sich auch häufig über ihn lustig.
>
> Aber stimmt das wirklich? Worauf eigentlich begründet sich diese
> Einschätzung Bushs?
> Daß er aus Texas kommt kann doch nicht alles sein, oder?
>

"The vast majority of our imports come from outside the country."

"If we don't succeed, we run the risk of failure."

"Mars is essentially in the same orbit...Mars is somewhat the same
distance from the Sun, which is very important.  We have seen pictures
where there are canals, we believe, and water. If there is  water,
that means there is oxygen. If oxygen, that means we can breathe."

"The Holocaust was an obscene period in our nation's history. I mean
in this century's history. But we all lived in this century. I didn't
live in this century."

"I believe we are on an irreversible trend toward more freedom and
democracy - but that could change."

"One word sums up probably the responsibility of any Governor, and
that one word is 'to be prepared'."

 "I have made good judgments in the past. I have made good judgments
in the future."

 "I have made good judgments in the past. I have made good judgments
in the future."

"We're going to have the best educated American people in the world."

"People that are really very weird can get into sensitive positions
and have a tremendous impact on history."

 "I stand by all the misstatements that I've made."

"We have a firm commitment to NATO, we are a part of NATO. We have a
firm commitment to Europe. We are a part of Europe."

"Public speaking is very easy."

"I am not part of the problem. I am a Republican"

"A low voter turnout is an indication of fewer people going to the
polls."

"When I have been asked who caused the riots and the killing in LA,my
answer has been direct & simple:
 Who is to blame for the riots? The rioters are to blame.
Who is to blame for the killings? The killers are to blame."

"We are ready for any unforeseen event that may or may not occur."

"For NASA, space is still a high priority."

Reicht das?
From: princess@bofh.de (Andrea Wardzichowski)
Newsgroups: de.alt.sysadmin.recovery
Subject: Re: Sehtest
Date: Mon, 10 Jun 2002 14:16:33 +0000 (UTC)
Roger Schwentker <rschwentker@regioconnect.net> wrote:
> Angelique Presse <Angelique.Presse@gmx.de> wrote:
>> [...] Es gilt in Frankreich als
>> Fauxpas, eine unverheiratete Frau mit "Madame" anzureden.

> Ich dachte, "Madame" wäre eine Berufsbezeichnung.

Das war "Mistress" ;-)

Princess
From: heckelman@gmx.net (Tilman Heckel)
Newsgroups: de.alt.folklore.urban-legends
Subject: Re: Bin ich doof!
Date: Wed, 12 Jun 2002 19:54:24 +0200
Message-ID: <1fdojc8.6c0h4i9jmbqoN@c-180-196-119.ka.dial.de.ignite.net>
Stefanie Wigger <kyu2000@tiscalinet.de> wrote:

> Putzfrau im Museum sieht Wannenähnliches Ausstellungstück mit Dreck und

Apropos - in der Stuttgarter Staatsgalerie ist eine sehr realistisch
aussehende Putzfrau ausgestellt, die erschöpft neben ihrem Putzeimerchen
auf dem Boden sitzt. Die wurde vor ein paar Jahren auch von einem
Besucher gefragt, ob es ihr denn gut gehe. Der gute Mann war ganz
besorgt, vor allem, nachdem er auch bei der dritten Wiederholung seiner
Frage immer noch keine Antwort bekommen hatte ...

Gruß
Til
Message-ID: <3D0726F1.43DBB03A@cli.de>
From: Thorsten Nitz <tn@cli.de
Newsgroups: de.rec.fahrrad
Subject: Re: "Saftige Geldstrafe für Jan Ullrich"
Date: Wed, 12 Jun 2002 12:48:17 +0200
Adrian Thomale zitierte:

> Bei dem Unfall vor dem Freiburger
> Hauptbahnhof hatte Ullrich mit seinem Porsche einen Fahrradständer
> gerammt.

Wahrscheinlich wollte er sein Gefährt da gewohnheitsmäßig abstellen.
From: Ralf 'Garfield' Pysny <juni02@rasender-killer.de>
Newsgroups: de.soc.recht.misc
Subject: Re: Falsches Inserat unter meinem Namen
Message-ID: <3D04D7F0.5381646E@rasender-killer.de>
Date: Mon, 10 Jun 2002 18:46:40 +0200
Rita Kerekes schrieb:

> mein Ex-Freund hat unter meiner e-mail-Adresse ein Gratisinserat in einer
> Zeitung aufgegeben, daß ich ein Auto billig verkaufe (natürlich völliger
> Blödsinn).

Vor einigen Jahren ist es in einer Parallelklasse von mir ähnlich
abgelaufen: zwei Schüler inserierten den Porsche des Klassenlehrers weit
unter Preis. Der Lehrer konnte sich eine Weile vor Anrufen kaum retten.
Als der Lehrer herausgefunden hatte, wer dahintersteckte, erschien die
wahrscheinlich erste schwule Heiratsanzeige Deutschlands (das war lange
vor der Gesetzesänderung) mit den zwei Schülern als "Brautpaar". Damit
war der Gag stockvoll nach hinten losgegangen und die beiden waren
wochenlang dem Gespött der anderen Schüler ausgesetzt ;-)

Wenn Du einen Kumpel (männlich) hast, der ein gesundes Selbstbewußtsein
hat und einen groben Spaß mitmacht, könntest Du die Zeitung eine
Heiratsanzeige für Deinen Kumpel und Deinen Ex drucken lassen.


Gruß, Garfield

P.S.: Das ist rechtlich vermutlich nicht ganz astrein (IANAL, siehe
Signatur), also informiere Dich bitte vor der Aktion über möglich
Konsequenzen.
From: Heinrich Schramm <heinrich@schramm.com
Newsgroups: de.admin.news.groups
Subject: Re: Voranfrage neue Hierarchie de.lokal.
Date: Wed, 12 Jun 2002 08:31:24 +0000
Message-ID: <djndgu8sh61c53m7jlgr2t65bc1asr02ep@4ax.com>
Oliver Much <uzs7ci@uni-bonn.de> schrieb:

> (Wobei ich frage,
> wie man während der WM Zeit haben kann, RfDs anzuleiern, aber...)

Gerade waehrend *dieser* WM ist es durchaus leicht erklaerbar, dass man
auf die sonderbarsten Ideen kommt. Das haengt einerseits mit den fuer
unsere Verhaeltnisse unueblichen Zeiten zusammen, zu denen die Spiele
stattfinden, und andererseits mit der merkwuerdigen Rechtevergabe fuer
Fernsehuebertragungen, die die meisten Fans zur Nutzung alternativer
Informationsmedien zwingt. Beispielsweise koennte das so ablaufen:

8.00 Uhr. Der Wecker bimmelt und unser Fussballfan (in Zukunft der
Kuerze wegen FF genannt) waelzt sich zu nachtschlafender Zeit fluchend
aus dem Bett.

8.25 Uhr. Der 2-Liter-Topf mit Kaffee dampft noch, aber der
Fluessigkeitsspiegel darin ist schon bedenklich abgesunken. FF bemueht
sich gerade, sein zweites Auge so weit zu oeffnen, dass das raeumliche
Sehen zumindest in dem Masse funktioniert, in dem es fuer ein
ungefaehres Absetzen der Kaffeetasse auf einem freien Fleckchen zwischen
Tastatur, Monitor, Lautsprecher, CD-Stapel und WM-Spielplan benoetigt
wird (das erste Auge hat FF schon ziemlich panikartig aufgerissen,
nachdem er sich mit dem ersten Schluck Kaffee die Zunge verbrannt hat
und die Schmerzinformation mit einem gewissen zeitlichen Delay ueber die
gerade erwachenden Nervenbahnen schliesslich doch in die
Informationszentrale gelangt ist).

8.30 Uhr. Der Computer ist hochgefahren, der n-tv-Live-Ticker gestartet,
das Spiel wird angepfiffen.

8.40 Uhr. Senegal hat gegen Uruguay das erste Tor geschossen. FF oeffnet
misstrauisch seine schon wieder halb geschlossenen Augen (der Kaffee
beginnt auch allmaehlich, seine Wirkung zu entfalten). Bei diesem Spiel
hatte er auf ein 1:3 getippt, d.h. noch laeuft alles nach Plan. Dass
aber ausgerechnet Senegal das erste Tor schiesst, laesst ihn Schlimmeres
befuerchten.

8.51 Uhr. Senegal hat das zweite Tor geschossen. FF ist jetzt beinahe
wach, aber seine Laune ist merklich abgesunken. Sein Tip fuer dieses
Spiel hat sich schon als falsch herausgestellt, der Kaffee wirkt immer
staerker und die Ticker-Meldungen kommen nur langsam herein. FF wird es
langweilig und er laedt die neuesten Usenet-Artikel in seinen
Newsreader.

9.00 Uhr. FFs Laune hat sich nicht gebessert, denn im Usenet war auch
nichts Interessantes zu finden. In dang gab es gerade mal 10 neue
Artikel und den ueblichen Spam. Faule Bande, die sollten lieber eine
handfeste Diskussion anleiern, anstatt dauernd nur Fussball zu gucken!

9.04 Uhr. Senegal fuehrt 3:0. Bullshit! Wenn das so weitergeht, wird FF
bei seinen Kollegen noch als kompletter Fussballidiot dastehen. Selbst
Maier, der vor drei Wochen noch gefragt hat, ob Dortmund Chancen auf den
Gewinn der Fussball-WM hat, hatte fuer dieses Spiel ein Unentschieden
getippt und liegt damit nicht viel falscher, als FF.

9.17 Uhr. Pause. FF fuehlt sich jetzt hellwach und unternehmungslustig.
In dang sind leider auch keine neuen Artikel aufgetaucht. Kein einziger
Troll, den man mal ein wenig aufmischen koennte. Nicht einmal ein
verirrter Newbie oder ein geposteter Stimmzettel oder irgendwas, auf das
man reagieren koennte. Faule Bande, eben.

9.20 Uhr. FF beschliesst, selbst die Initiative zu ergreifen und fuer
etwas Leben in dang zu sorgen. Aber welches Thema soll er aufgreifen? Es
muesste etwas Neues sein, etwas Spektakulaeres, das vielleicht auch noch
im Sommerloch nach der WM aktuell ist. FF versinkt im Nachdenken...

9.30 Uhr. Die zweite Halbzeit beginnt. FF hat einen Traum. Er traeumt
von einer grossen Diskussion im Usenet, die alles bisher dagewesene in
den Schatten stellt. Von einer Diskussion, die nicht nur in dang
gefuehrt wird, sondern ueberall im Usenet. In allen Hierarchien. Und
*er* hat diese Mega-Diskussion ins Rollen gebracht...

9.42 Uhr. FF wird aus seinen Traeumen gerissen, denn Uruguay hat den
ersten Treffer erzielt. Nur noch 3:1. Ha, jetzt wachen auch die Urus
auf, jetzt wo es zu spaet ist! Zur Strafe sollte man deren
Usenet-Hierarchie einfach loeschen. Hmm, gibt es eigentlich eine eigene
Hierarchie fuer Uruguay? FF laedt die komplette Liste der Newsgruppen,
die bei seinem Provider verfuegbar sind. Fuer Uruguay findet er nichts,
ausser zwei Gruppen unter alt.fan und soc.culture. Naja, die sollen auch
lieber Fussball spielen und nicht im Usenet herumlungern.

9.43 Uhr. Beim Durchsuchen der Gruppenliste faellt FFs Blick auf so
seltsame Gruppen, wie "utah.linux". Was soll denn dieser Kaese? Haben
die in Utah etwa ihre eigene Linux-Version? FFs Blick schweift weiter,
ueber immer neue Hierarchie-Namen, die ihm entweder gar nichts sagen
oder die er nur vage mit irgendwelchen beinahe unbekannten, fernen
Gegenden in Verbindung bringt.

9.45 Uhr. Ueber FFs Gesicht huscht ein Leuchten. Er hat soeben _die_
_Idee_ seines Lebens gehabt: Eine grosse Reorganisation des gesamten
Usenets! So gewaltig, dass dagegen sogar des "Great Renaming", aus dem
die damaligen Big 5 hervorgegangen sind, verblassen muss!

9.53 Uhr. Waehrend Uruguay den Anschluss-Treffer zum 3:2 schiesst, hat
FF die Fussball-WM zeitweilig voellig vergessen. Er ist damit
beschaeftigt, einen Plan zur Umsetzung seiner grossartigen Idee
auszuarbeiten. Ihm ist klar, dass er schrittweise vorgehen muss, denn
sowohl aus zeitlichen Gruenden, als auch aus Gruenden der erforderlichen
Sprachkenntnisse wird er kaum alle noetigen Disskussionen in allen
Hierarchien gleichzeitig fuehren koennen.

9.55 Uhr. FF beginnt, die erste Stufe seines genialen Planes umzusetzen.
Er schreibt eine Art Pre-RfD, mit dem er die Uebernahme aller
deutschsprachigen Regional-Hierarchien nach de.* vorbereiten will.
utah.* und Konsorten wuerde er sich dann im naechsten Schritt vornehmen.

10.05 Uhr. Der Pre-RfD ist fertig, FF lehnt sich zurueck und denkt noch
einmal kritisch ueber sein Vorhaben nach.

10.14 Uhr. Uruguay schiesst den Ausgleich. Ah, vielleicht schaffen sie
doch noch den Sieg-Treffer, dann haette FF wenigstens den richtigen
Sieger vorausgesagt. Hoffnung keimt auf und FFs Finger wandern unbewusst
zur Loeschtaste. Was interessiert ihn jetzt dang und das ganze Usenet,
wo doch sein Ruf als Fussballexperte auf dem Spiel steht?

10.15 Uhr. Die Nachspielzeit beginnt. FF ist zwischen Hoffen und Bangen
hin- und hergerissen. Ob er seinen Pre-RfD posten soll oder nicht,
darueber kann er jetzt nicht nachdenken. Fussball ist wichtiger.

10.18 Uhr. Das Spiel ist aus. 3:3. Maier, dieser Fussball-Ignorant, hat
mit seinem Unentschieden-Tip richtig gelegen. Dieser Trottel! FF fuehlt
Wut in sich aufsteigen und haut entschlossen auf die "Posten"-Taste.
Let the show begin!

Gruss Heiner

Zurück
Weiter
Nach oben