2001
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
2002
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Seite 1
Seite 2
Seite 3
Seite 4

März 2002

Message-ID: <a5kuav$8b34l$1@ID-36852.news.dfncis.de>
From: programmchef@rs2.de (Sascha "Gruppenschlampe" Erler)
Newsgroups: de.rec.tv.buffy
Subject: Re: Joyce ist tot und jetzt...?
Date: Wed, 27 Feb 2002 09:43:47 GMT#

[SN: Joss (Whedon) ist der "Creator" der betroffenen Serie]
Am 28 Feb 2002 10:10:00 +0100 schrieb Flups Baumann <nospam@flups.de>:

Hallo!

>> Wird Dawn jetzt ein Fall für das Jugendamt?
>Auf jeden Fall wird Dawn ein Fall für das Jugendamt. Das wird nämlich
>überprüfen, inwieweit Buffy in der Lage ist, für Dawn zu sorgen. Die
>Frage ist nur, ob Joss das aufgreift. Das könnte noch interessant
>werden.

oha. Ich glaub das läßt er liber unter den Tisch fallen..
"So, Miss Summers, sie fühlen sich also in der Lage, sich um ihre
Schwester Dan zu kümmern?"
"Ja."
"Gut. Gucken wir mal in Ihre Akte...oh. Zwei Schulen angezündet bzw.
in die LUft gesprengt?"
"äh.."
"..Zeitweise unter MOrdverdacht.."
"..ach wissen Sie.."
"..sich der Gefangennahme wiedersetzt und zwei Beamte krankenhausreif
geprügelt?"
"..nun, äh..*hüstel*das war so.."
"Wochenlang unerlaubt von zu Hause weggelaufen, Schulverweis, Mehrere
ungeklärte Mordfälle, verschwindendende Leichen, merkwürdige
Erscheinungen, Bandenkriege.."
"..nunja.."
"..tja, mis Summers, ich sehe in Ihrer Akte eigentlich nichts, was uns
daran hindern könnte Ihnen die kleine Dawn anzuvertrauen. Hier,
bitte."

>Flups

scnr
        Sascha
...im IRC
<stargazer> gnocchi: oh, du spielst siebte Kolonne? wie schick,
            weiss mlelstv schon was davon? ;-)
<flawed> was ist denn siebte kolonne?
<shrek[]> flawed: Sowas wie eine Sabotageeinheit in der eigenen Truppe.
<Wolle> shrek: Also Vertrieb?
From: Thomas Lotze <thomas.lotze@gmx.net>
Newsgroups: de.rec.motorrad
Subject: Re: Rad gerade speichen (oestl. Ruhrgebiet)
Date: Mon, 04 Mar 2002 16:19:14 +0100

[Es handelt sich beim Zitat um den Bestandteil einer
Lieferanten-Adresse.]
On Mon, 04 Mar 2002 13:58:33 +0100, Gisbert Benthaus wrote:
>
> 59174 kamen

Und wieviele gingen wieder?

SCNR,

Thomas
From: Mathias.Boewe@t-online.de (Mathias Böwe)
Newsgroups: de.alt.fan.konsumterror,de.talk.liebesakt
Subject: Re: ...damit Sie sicher sind
Date: Tue, 5 Mar 2002 16:59:43 +0100
Message-ID: <1f8kygv.1cv9y4618iw0omN%Mathias.Boewe@t-online.de>
Horst N. Plotz <drplotz@gmx.net> wrote:

> >Ich bin selber
> >verheiratet, und zwar glücklich.
>
> und Deine Frau?

Die ist bestimmt auch verheiratet...

Mathias
From: Andreas Bogk <andreas@andreas.org>
Newsgroups: de.alt.sysadmin.recovery
Subject: Re: Jetzt seid ihr zu weit gegangen.
Date: 05 Mar 2002 17:33:10 +0000
Message-ID: <87sn7e3oo9.fsf@andreas.org>
Gerd Knorr <kraxel@bytesex.org> writes:

> >  SMS boomte auch schon mal 1995. Als es noch umsonst war, und man mit
> >  einem Mobiltelefon und einem Linux-Hobel mit ein wenig perl noch
> >  selber seine Dienste stricken konnte, ohne arm zu werden.
> uucp over sms?

Wäre problemlos gegangen, ja. Aber bedenke die Bandbreiten, mit dem
2110 haben wir am Tag 30000 SMSen verschicken können, also insgesamt
4.8 MB.

Ein Penner mit einem Wordfile hätte dir also mal eben 2 Tage die
Anbindung plattgemacht. Nee, mit der Bandbreite konnte man sinnvollere
Dinge tun.

Beliebt waren zum Beispiel Mailinglisten, vor allem "bvg" als
Informationssystem für Schwarzfahrer über den Aufenthaltsort der
Kontrolleure ("u2 nollendorfpl ri westen, 3 ältere Typen in
Lederjacken"), oder auch "blitzer" als Radarfrühwarnsystem für den
automobilen Teil der Bevölkerung. Prima war auch das TV-Programm, und
der Prüfziffernkalkulator für Kreditkarten. Oder der reverse-lookup
Telefonnummer nach Namen.

Leider haben wir damit eine arme HP, die sich bei e-Plus mit dem
Betrieb der SMSC-Software abmühte, vollständig in die Knie
gezwungen. Und anstatt da einen anständigen Computer mit richtiger
Software hinzustellen, und das ganze als Marketingaktion zu begreifen,
hat man sich entschlossen, lieber SMS-Gebühren einzuführen. Daraufhin
mußten wir den Kram abschalten, und die alte HP-Möhre hat's wieder
getan, und sie hatten das Investment gespart.

Daß das jetzt wieder so boomt, war nicht beabsichtigt. Da kamen halt
plötzlich große Mengen Geld an, und sie mußten sich damit
herumschlagen.

Tja, ich fürchte, jetzt ist es herausgekommen: wir sind schuld an den
SMS-Gebühren. Sorry Jungs.

Gruss Andreas
From: Arne Dücker <arneduecker@gmx.de>
Newsgroups: de.rec.fahrrad
Subject: Re: Gut erhaltenes Damenfahrrad zu verkaufen
Message-ID: <3C852302.73B83757@gmx.de>
> Josef Preishuber schrieb:

> <!DOCTYPE HTML PUBLIC "-//W3C//DTD HTML 4.0 Transitional//EN">
> <HTML><HEAD><TITLE id=3DridTitle>Fiesta</TITLE><BASE=20

[...]

> R0lGODlhWAIKANX/AP/M/5lmmZmZzAAAM5n//2aZmZnMzMz//2b/zJn/zDOZZjNmM
> 2aZZmbMZpn/mWb/ZjOZM5nMmWb/mTPMZmbMmcz/zDP/MzPMMwBmAAAzAACZAJnMZmaZ
> MzMzAJmZZszMmf//zJlmZsyZmf/MzMzMzGZmZjMzM8DAwAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA
> AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA
> AAAAAAACH5BAEAACcALAAAAABYAgoAQAb/wJNwSCwaj8ikcslsOp/QqHRKrVqv2Kx2y
> [usw.]

Hm... Schauen wir uns das mal genauer an und lassen die nicht relevanten
Zeichen weg:

> [...]     I
> [...]                              c
>
>
> [...]   H           [...]          w
> [...]
>         E              [...]                  R    [...]        D
>         E [...] I       [...]              NZ [...]   U     k U
>                             [...]               N
> [...]                                                  F
> [...]   t             [...]               K   [...]     E
>      [...]           i  N    H    [...]        T     M
>   L    [...]    m               [...]                    e
>
>
>                               [...]                               h
> R                          [...]                          p      o
>     [...]   S
>
>   [...]      t
>   [...]                                                         e
> [...]   n [...]

Das ist lieb. Danke.

SCNR

Ar'Aberwarumsoumständlich?'ne
From: Martin Reeber <beiss.mich@sarcastic.de>
Newsgroups: t-online.talk.allgemein
Subject: Re: Don't feed the trolls!
Date: Wed, 06 Mar 2002 01:35:11 +0100
Organization: -=:( Delirium Inc. ):=-  [http://www.sarcastic.de]
Message-ID: <emna8u0gej1851nbpan03lv0cklsupp67b@sarcastic.de>

[Submitter's Note: kleine Tippfuhlerkorrekturen]
[Disclaimer: Don't take this serious, I don't either]


Arztbericht über Patient 105834, Name unbekannt

"bbb.tyan" <tyan@phreaker.net> offenbarte mir:
^^^^^^^^^^
Schwere Persönlichkeitsstörung vorliegend.
Patient hält sich für bbb...besonders toll.

>[warum mache ich mir nur die muehe, um so einem warmen burschen zu
>antworten? aja, is ne .talk. gruppe, also dann..]

Patient füht Selbstgespräche und projiziert abstrakte sexuelle Wünsche
in den Vorposter.

>da du ja ganz offensichtlich ein rn verfechter bist, ohne auch nur
>zu erklaeren, was deine beweggruende sind, die allgemeinen koennen
>es nicht sein, sonst wuerdest du nicht antworten, musst du mir schon
>erklaeren, warum dir ein kunstlername nicht genehm ist.

Patient leidet offensichtlich unter Shiftophobie, gepaart mit eiternder
Hybris. Beides scheint chronisch zu sein.
Man beachte das "kunstlername" scheinbar eine Anspielung auf ein
Kindheitstrauma.
Möglicherweise von den Eltern an einen Zirkus verkauft worden?

>info: eigentlich nur tyan, aber da die buerokratie 2 worte verlangt,..

Patient hält "bbb.tyan" für 2 Worte.
Schwere Störung des Sprach- und Schreibzentrums liegt vor,
möglicherweise verursacht durch unsachgemäßes Auf-den-Arm-nehmen und
Auf-die-Schnauze-fallen lassen.
Vielleicht auch ein Tritt ins Fettnäpfchen mit daraus resultierendem
Sturz.

>spar dir die muehe, du musst dir deinen lebensabschnittsgefaehrten
>schon wo anders suchen, evtl helfen dir da einschlaegige gruppen
>weiter, bei mir bist du da faslch.

Patient zeigt sexuelle Ängste vor seinem gegenüber.
Möglicherweise Angst vor Männern, resultierend aus einem nicht
verwundenen Ödipuskomplex und starker Verwöhnung seitens der Mutter.

>rein technisch KANN es garkein fullquote gewesen sein, da es aus
>3 postings zusammengestellt wurde :).

Patient gesteht eine Vermischung dreier Postings ein.
Das lässt auf einen stark verwirrten Zustand mit akutem Realitätsverlust
schließen.

>also hast du den inhalt der postings doch nicht verstanden.
>lies dir das thema nochmal durch:

Patient versucht verzweifelt, andere auf sich aufmerksam zu machen und
sie zum Lesen seiner Ergüsse zu animieren.
Das könnte möglicherweise ein Hilfeschrei sein, der sich offen an sein
Gegenüber richtet.
Sehr interessant der Widerspruch:
Wunsch nach Zuwendung des Vorposters <-> sexuelle Phobie (s.o.)

>tip: 3 teile logisch ergaenzend zusammengefuegt, damit
>mrs. barbara g. den offensichtlichen sinn der oben genannten
>postings versteht.

Weiterer Hinweis für Wunsch nach Zuwendung: Patient macht sich besondere
Mühe, um einer gewissen "Barbara G." eine Freude zu machen.
Scheinbar keine Angst vor Frauen, hier überwiegt der Wunsch nach
Aufmerksamkeit.

[...]
>nein, nicht doch, ich bin stock hetero, spar dir die muehe.

Offene Darlegung der sexuellen Vorlieben, passend zu obigen
Feststellungen bezgl. sexuellen Wünschen des Patienten.

>nunu, wo kommt denn deine antwort her? kannst du _doch_ keine filter
>setzen?

Offensichtlicher Fetisch für Kaffeefilter. Möglicherweise auch
Bohnenmißbrauch und Coffeinabhängigkeit.

>mal davon abgesehen, wenn du ausser shift und rn keine argumente hast,
>warum postest du dann? oder gibt es einen postingzwang in .talk.
>gruppen?

Patient schein verwirrt, was den Sinn der momentanes Ortes, an dem er
sich aufhält, angeht.
Temporale Desorientierung.

>deine therapie scheint ja wundertoll anzuschlagen.
>bin stolz auf dich.

Patient zeigt Interesse an Therapiemöglichkeiten.
Heilungswille scheint vorhanden.

>rein aus interesse, du bist nicht zufaellig anfang bis mitte 40,
>fruehrentner? das ist MITNICHTEN wertend gemeint, es wuerde nur
>meine theorie bestaetigen.

Patient äußert leicht paranoide Verschwörungstheorien, ähnlich wie im
Film "Fletchers Visionen". Bi*leF*ld-Syndrom.

Behandlungsvorschlag:
Lasix i.v.
Danach Brüll-Schock-Therapie mit Wassertreten.
Möglicherweise Ausstellung einer Merkbefreiung.

Weitere Vorgehensweise sollte mit dem Chefarzt abgesprochen werden.

Gezeichnet
Dr. Dr. med. vet. hc. Reeber
Oberarzt der tota-Klink

PS: SCNR ;-)

Zurück
Weiter
Nach oben